SCHWEINFURT

Zwei Staatspreise verliehen

Den Preis des Fördervereins verlieh Alexandra Burkard-Rudolph als stellvertretende Vorsitzende an den Schülersprecher Jonas Kruse. Außerdem im Bild: Landrat Florian Töpper (links) und Rainer Schöler, Leiter des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums Alfons Goppel Schweinfurt Foto: Thomas Weidner

250 Absolventen der drei Berufsfachschulen und der Berufsschule erhielten ihre Zeugnisse. 38 Schüler der Berufsintegrationsklassen erwarben den Mittelschulabschluss, 132 der Schüler hatten zu ihrem Berufsabschluss noch den mittleren Schulabschluss erreicht. Bei der zweistündigen Verabschiedung bekamen elf Absolventen für ihre hervorragenden Leistungen eine Anerkennungsurkunde der Regierung von Unterfranken überreicht.

Zusätzlich erhielten zwei Schülerinnen eine Auszeichnung mit dem mit 75 Euro dotierten Staatspreis für ihre Leistungen: Viviane Wolf aus der S 11b und Lena Baumgartner aus der FR 12.

Der offizielle Teil der Verabschiedung im Beruflichen Schulzentrum (BSZ) Alfons Goppel wurde musikalisch gestaltet und aufgelockert durch Beiträge des Schulchors, der Schulband und der Musiklehrerinnen. Nach der Begrüßung durch die stellvertretende Schulleiterin Burkard-Rudolph richtete Rainer Schöler zum letzten Mal als Schulleiter sein Wort an die Hauptpersonen des Tages, die Schüler. Er wies auf die verschiedenen Ausbildungsrichtungen des BSZ hin und die Möglichkeiten schulische Abschlüsse zu erwerben. Bei allen Unterschieden sei es Schöler gelungen, die Gemeinsamkeiten hervorzuheben und alle Schüler anzusprechen, so die Mitteilung der Schule über die Feier.

Als Vertreter des Sachaufwandsträgers überbrachte Landrat Florian Töpper Glückwünsche und zollte Anerkennung für die Arbeit der vergangenen zwei oder drei Jahre. Das Datum der Abschlussfeier (der 20. Juli) sei ein historisches. Töpper erinnerte daran, dass die Freiheit und Werte unserer Gesellschaft für uns heute nicht zu selbstverständlich sein sollten und wünschte, dass die Schüler nicht nur ihr Wissen, sondern auch den Charakter gebildet hätten und als selbstbewusste Glieder der Gesellschaft diese Schule verlassen mögen.

Nach einem Grußwort der Elternbeiratsvorsitzenden Michaela Schmitt erreichte die Veranstaltung mit der Ehrung der Klassenbesten der Abschlussklassen und Verleihung der Anerkennungsurkunden ihren ersten Höhepunkt. Zusammen mit Schulleiter Schöler überreichte Landrat Töpper neben den Abschlusszeugnissen auch die Buchpreise an die Schüler sowie die beiden Staatspreise.

Den Preis des Fördervereins verlieh Alexandra Burkard-Rudolph als stellvertretende Vorsitzende an den Schülersprecher Jonas Kruse aus der S 11b. Die von der SMV moderierte Abschiedsfeier ging mit einem selbstgedichteten „Abschlusssong“ und einer Performance auf die Melodie des aktuellen Lieds „Zusammen“ durch die beiden Klassen der Kinderpflege zu Ende.

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Abschlüsse bei Schulen
  • Alfons Goppel
  • Berufsabschlüsse
  • Berufsfachschulen
  • Berufsschulen
  • Florian Töpper
  • Regierung von Unterfranken
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!