Schweinfurt

Abitur mit Abstand: So haben sich die Gymnasien vorbereitet

Am Mittwoch beginnen in ganz Bayern die Abitur-Prüfungen. Auch die Schulen in Unterfranken mussten aufgrund der Corona-Pandemie besondere Maßnahmen treffen.
Für Klemens Alfen, Schulleiter des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums in Schweinfurt, und seine Kollegen bedeutet das Abitur zu Corona-Zeiten eine besondere Herausforderung. Die Prüfungen werden deshalb in zwölf separaten Räumen stattfinden.
Für Klemens Alfen, Schulleiter des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums in Schweinfurt, und seine Kollegen bedeutet das Abitur zu Corona-Zeiten eine besondere Herausforderung. Die Prüfungen werden deshalb in zwölf separaten Räumen stattfinden. Foto: Anand Anders
Das Abitur ist in diesem Jahr nicht nur für die Schüler eine echte Prüfung. Auch die Gymnasien selbst stehen wegen der Corona-Pandemie vor einer Herausforderung. Denn um die Infektionsgefahr auch dann möglichst gering zu halten, wenn ein ganzer Jahrgang gleichzeitig das Abitur schreibt, müssen die Schulen strenge Hygienebestimmungen einhalten. Der Startschuss fällt am Mittwoch mit den schriftlichen Deutsch-Prüfungen. Damit dann alles nach Plan läuft, mussten die Schulen in diesem Jahr besondere Vorbereitungen treffen.
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten
Was ist MP+ und welche Vorteile genieße ich als Abonnent?