Schweinfurt

Aktive Jugendpolitik als wichtiger Standortfaktor

Wie gelingt es, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Gemeindeleben bestmöglich teilhaben zu lassen? Diese und viele weitere Fragen standen im Mittelpunkt beim diesjährigen „Kommunalpolitischen Forum der Kinder- und Jugendarbeit“.  Die Kommunale Jugendarbeit (KOJA) des Landkreises Schweinfurt lud zu diesem digitalen Beratungs- und Fortbildungsangebot alle neu gewählten Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie alle neu aus der Mitte des Gemeinderates bestellten Jugendbeauftragten ein, heißt es in einer Pressemitteilung des Landratsamts.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!