Alitzheim

Alitzheimer Fasching als Sammelstelle für Narren ohne Zuhause

Die Sportart American Football führte das Alitzheimer Männerballett auf.
Foto: Peter Pfannes | Die Sportart American Football führte das Alitzheimer Männerballett auf.

In der Faschingssitzung der DJK und des Frauenbunds unterhielten die Akteure rund 250 Besucher. Farbenfrohe Tänze und ein närrischer Wettstreit ums Bürgermeisteramt standen im Mittelpunkt des fünfstündigen Programms in der Sporthalle. Fränkische Narren suchten im Sketch der Alitzheimer Lokalmatadoren ein neues Zuhause.

Weil der Fünferrat nach dem Karriereende von Hugo Hofmann nur noch zu viert antreten musste, hatten Dieter Römmert, Irmtraud Pickel, Elisabeth Klein und Andreas Pickel eine Idee: Warum den freien Posten nicht mit einem der beiden Bürgermeisterkandidaten besetzen?

Jürgen Schwab und Patricia Kaspar lösten sich gegenseitig ab und bestanden ihre Elferrat-Premiere mit Bravour und Humor. In einer heiteren Fragerunde mussten sie Wörter aus dem fränkischen Dialekt ins Deutsche übersetzen. Moderatorin Irmtraud Pickel kürte Kaspar zur Siegerin, die nur das "Geens-Ää" (Gänse-Ei) nicht übersetzen konnte.

Foul gegen die Fußballer aus dem Nachbarort

Begonnen hatte Sitzungspräsident Dieter Römmert die närrische Schau mit einem verbalen Foul gegen die benachbarten Fußballer aus Sulzheim. Sie bestraften den Übeltäter mit lauten Buhrufen. Es bleiben die einzigen des Abends.

Es folgten viel Applaus und schwungvolle Schunkelrunden mit Musiker Udo Häusner, der bereits zum 13. Mal die Veranstaltung musikalisch begleitete. Chris Wagner trat als Weinhoheit vom alten Schlag in der Bütt. "Ich war früher so sexy. Da hat sogar der Wasserkessel gepfiffen", erinnerte er sich als "Weinprinzessin Krimhilde".

Die "Alzemer Cheerleader" brachten einen fetzigen Tanz auf die Bühne. Auch bei den Auftritten der Nachwuchstänzer "Cool Kids", des Showtanzduos und der "Container-Gang" stieg das Stimmungsbarometer für die einheimischen Akteure.

Auftritt der Black Brothers dauert eine Stunde

Chaotisch ging es auf der "Baustelle 2.0" zu, denn so mancher Hammerschlag verfehlte sein Ziel. Den Weg für die American Footballer vom Männerballett in die Faschingsarena bereiteten Cheerleader mit ihren glitzernden Pompoms.

Am Ende sorgten die drei "Black Brothers" mit Musik und Sprüchen eine ganze Stunde lang für Spaß und Kurzweil. Dieter Römmert, Stephan Kleinhenz und Erich Müller nahmen das Ortsgeschehen genauer unter die Lupe. Sie forderten unter anderem, dass das "Riesengezerre" um die Reaktivierung der Steigerwaldbahn endlich ende.

Zum Rededuell verkleideten sich die beiden als Bürgermeisterkandidaten. Nach vielfacher Wiederholung kennen jetzt alle Alitzheimer die zwei Parade-Sätze der Kandidaten: "Ich habe fünf Kinder" (Kaspar) und "Danke für alles" (Schwab). Mit einer Polonaise verabschiedeten sich alle Mitwirkenden vor und hinter der Bühne in die Bar.

Die Mitwirkenden:

Viererrat: Dieter Römmert, Irmtraud Pickel, Elisabeth Klein, Andreas Pickel.

Showtanzduo: Marie Rößler, Emili Habenstein.

Cool Kids: Anna Büttner, Jette Gerlach, Finn Mikus, Belinda Rivera, Anna Schmitt, Mia Stütz, Valeria Werbinek, Maria Teresa Wolf Trainerin: Cecilia Wolf.

Container-Gang: Benedikt Kleinhenz, Valentin Solf, Thomas Wolf, Kacper Medzienski, Max Heilmann, Tim Stütz, Benno Gerlach Trainer: Linus Kleinhenz, Tobias Stark, Marie Herkert.

Sketch "Narren suchen ein Zuhause": Lena Römmert, Victoria Knaup, Kevin Wagner.

Sketch "Baugrube 2.0": Linus Kleinhenz, Chris Wagner, Fabio Stütz.

Alzemer Cheerleader: Lena Römmert, Alena Herbig, Luisa Neubauer, Klara Theobald, Laura Klein, Laura Feuerbach, Lena Bayer, Paula Greb, Sarah Gebauer, Sophie Herkert, Tina Heilmann, Victoria Knaup.

Frauenbund "Fränkisches Quiz": Angelika Wagner, Irmtraud Pickel, Manuela Reitwiesner, Rita Feuerbach.

Männerballett: Kevin Wagner, Andreas Pickel, Sebastian Häusner, Christoph Pickel, Kai Weber, Leon Herbig, Linus Kleinhenz, Lukas Klein, Christoph Beyer, Toni Greb, Valentin Klein, Chris Wagner, Maskottchen: Simon Hofmann Trainerinnen: Luisa Neubauer, Franziska Eisenmann, Lena Bayer.

Black Brothers: Dieter Römmert, Stephan Kleinhenz, Erich Müller.

Bütt "Weinprinzessin": Chris Wagner.

Gardetanz Kolping Wiesentheid: Trainerinnen Regina Kober, Amelie Wicher, Anja Freund.

Sonstige: Gerald Mikus, Tobias Stark (Technik), Toni Greb, Leon Herbig (Bühne).

Diesem süßen vernachlässigten Narr (Kevin Wagner) auf zwei Pfoten vermitteln Lena Römmert (rechts) und ihre Kollegin Victoria Knaup (links) beim Alitzheimer Fasching ein neues Zuhause.
Foto: Peter Pfannes | Diesem süßen vernachlässigten Narr (Kevin Wagner) auf zwei Pfoten vermitteln Lena Römmert (rechts) und ihre Kollegin Victoria Knaup (links) beim Alitzheimer Fasching ein neues Zuhause.
Welcher Sulzheimer Bürgermeisterkandidat beherrscht den fränkischen Dialekt am besten? Showmasterin Irmtraud Pickel (zweite von rechts) fühlt Patricia Kaspar (links) oder Jürgen Schwab (rechts) auf den Zahn.
Foto: Peter Pfannes | Welcher Sulzheimer Bürgermeisterkandidat beherrscht den fränkischen Dialekt am besten? Showmasterin Irmtraud Pickel (zweite von rechts) fühlt Patricia Kaspar (links) oder Jürgen Schwab (rechts) auf den Zahn.
Akrobatisch präsentieren die hübschen Alzemer Cheerleader in der DJK-Halle in Alitzheim einen begeisternden Schautanz.
Foto: Peter Pfannes | Akrobatisch präsentieren die hübschen Alzemer Cheerleader in der DJK-Halle in Alitzheim einen begeisternden Schautanz.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Alitzheim
Peter Pfannes
Christoph Beyer
Erich Müller
Jürgen Schwab
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!