Sennfeld

Als der Gesangverein 1870 noch sein Jubiläum feierte

Gemeinsames Singen ist in Corona-Zeiten ein schwieriges Kapitel. Gemeinsames Feiern im großen Kreis auch, was der älteste Verein Sennfelds, der Gesangverein 1870, spürt: Er kann derzeit weder proben noch den 150. Geburtstag würdig begehen, der am 19. Juli mit einem großen Fest für die Bevölkerung geplant war. Vor 50 Jahren, 1970, feierte der Gemischte Chor noch das Jubiläum, wie das Foto aus dem Archiv des Vereins zeigt. Dieser kann auf eine lange Tradition seit seiner Gründung im November 1870 zurückblicken: Die zurückkehrenden Soldaten des Deutsch-Französischen Krieges 1870/71 sollten mit Gesang begrüßt werden. Daraus entwickelte sich eine wichtige kulturelle Institution in der Gemeinde, die zahlreiche Veranstaltungen begleitet. Sogar Operetten und Maskenbälle gestalteten die zunächst nur männlichen Sänger, ab 1936 waren auch Frauen willkommen. 41 aktive Sangesfreudige zählt heute der 113 Mitglieder starke Verein, informiert Vorsitzender Gerhard Eichhorn. Er denkt auch schon an die Wiederaufnahme der Proben im September in der Kirche und an ein Jubiläumsfest 150 plus 1 im nächsten Jahr.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Sennfeld
  • Silvia Eidel
  • Chöre
  • Feier
  • Geburtstage
  • Gesang
  • Gesangsvereine
  • Jubiläen
  • Mitglieder
  • Operetten
  • Sänger
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!