Schweinfurt

Am 2. März startet die Problemmüllsammlung im Landkreis

Problemmüll
Foto: Harald Heinritz | Problemmüll

Die Problemmüllsammlung im Landkreis Schweinfurt wurde zum Jahr 2021 neu organisiert. Neu ist der veränderte Abfuhrplan sowie die Zusammenarbeit mit der Firma Knettenbrech + Gurdulic Franken GmbH & Co. KG, schreibt das Landratsamt in einer Pressemitteilung. Nachdem sich in den vergangenen Jahren gezeigt habe, dass vor allem in kleineren Ortschaften nur wenige Personen die mobile Problemmüllsammlung in Anspruch genommen haben, wurde die Problemmüllabfuhr hier an den Bedarf angepasst. In jeder Gemeinde gibt es jeweils einen Samstags-Termin, den alle Ortsteile nutzen können. Dazu kommen weitere Termine unter der Woche, die teilweise einmal, teilweise zweimal im Jahr stattfinden.

Am Dienstag, 2. März, startet die diesjährige Frühjahrs-Problemmüllsammlung im Landkreis Schweinfurt. Die Annahmetermine für jeden Ort findet man im Abfallkalender sowie auf der Homepage des Landratsamts Schweinfurt (www.landkreis-schweinfurt.de) oder auch in der neuen Abfall-App.

Folgende Stoffe können in haushaltsüblichen Mengen kostenlos am „Giftmobil“ abgegeben werden:    Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren; Haushaltsbatterien und Akkus, zum Beispiel Knopfzellen, Rundzellen, Akkugeräte (Haushaltsbatterien/-akkus können auch kostenfrei im Handel zurückgegeben werden); Gartenchemikalien, zum Beispiel Unkraut- und Schädlingsbekämpfungsmittel, Düngemittel; Haushaltschemikalien, zum Beispiel Reinigungsmittelreste; Heimwerkerchemikalien, zum Beispiel Pinselreiniger, Lacke (die noch nicht vollständig eingetrocknet sind), Säuren und Laugen; quecksilberhaltige Schalter und Thermometer; Spraydosen mit Resten; Problemabfälle rund ums Auto, zum Beispiel Fahrzeugbatterien, Ölfilter; Elektrokleingeräte bis zu einer Kantenlänge von 20 Zentimetern, zum Beispiel Handys, Uhren, Thermostate und ähnliches. Diese werden auch – genauso wie größere Elektrogeräte – kostenfrei bei der Sperrmüllsammlung abgeholt sowie am Abfallwirtschaftszentrum Rothmühle und der Kompostanlage Gerolzhofen ebenso wie bei vielen Gemeinden (meist am Bauhof) kostenfrei angenommen.

Außerdem weist das Landratsamt darauf hin: Tierische und pflanzliche Fette und Öle dürfen in die Biotonne. Flüssige Öle werden weiterhin kostenfrei bei der Problemmüllsammlung angenommen (zur Verwertung). Altes Motoren- und Getriebeöl wird nur gegen Gebühr (etwa 0,50 Euro pro Liter) angenommen (weil Altöl gegen Vorlage des Kassenbelegs oder beim Kauf von Motoren-/Getriebeöl kostenlos vom Handel zurückgenommen werden muss).

Folgende Abfälle sind kein Problemmüll und gehören daher in die Restmülltonne: Altmedikamente, Reste von Dispersionsfarbe (= haushaltsübliche Wandfarbe); leere Ölbehältnisse mit anhaftenden Mineralölresten; ausgehärtete Farb-, Lack- und Kleberreste; leere Farbeimer (spachtelrein! gehören zur Wertstoffsammlung.

Die Abgabemöglichkeit bei der Firma Veolia in Bergrheinfeld (bisher Donnerstagnachmittag) entfällt. Stattdessen finden ganzjährig Sammlungen zu bestimmten Zeiten an den Wertstoffhöfen Gerolzhofen beziehungsweise Rothmühle jeweils in der ersten Woche des Monats (von November bis März jeweils samstags, von April bis Oktober jeweils donnerstags/freitags) statt. In den Monaten, in denen der jeweils erste Tag auf einen Feiertag fällt, verschiebt sich die Sammlung in die zweite Woche. Die Annahme ist auf haushaltsübliche Mengen (bis 25 Kilo) Problemmüll begrenzt.

Weitere Informationen erhält man bei der Abfallberatung des Landratsamts Schweinfurt unter Tel.: (09721) 55-546 oder per E-Mail an: abfallberatung@lrasw.de

Stationäre Problemmüllsammlung

Hier eine Auflistung, wann die stationäre Problemmüllsammlung an der Kompostanlage Gerolzhofen bzw. am Abfallwirtschaftszentrum (AWZ) Rothmühle jeweils stattfindet:
Kompostanlage Gerolzhofen, Samstag, 6. März, 8 bis 9.30 Uhr; Freitag, 9. April, 14 bis 16 Uhr; Freitag, 7. Mai, 14 bis 16 Uhr; Freitag, 4. Juni, 14 bis 16 Uhr; Freitag, 2. Juli, 14 bis 16 Uhr; Freitag, 6. August, 14 bis 16 Uhr; Freitag, 3. September, 14 bis 16 Uhr; Freitag, 1. Oktober, 14 bis  16 Uhr; Samstag, 6. November, 8 bis 9.30 Uhr; Samstag, 4. Dezember, 8 bis 9.30 Uhr.
Abfallwirtschaftszentrum Rothmühle, Bergrheinfeld: Samstag, 6. März, 11 bis 13 Uhr; Donnerstag, 8. April, 16 bis 18 Uhr; Donnerstag; 6. Mai, 16 bis 18 Uhr; Donnerstag, 10. Juni, 16 bis 18 Uhr; Donnerstag, 1. Juli, 16 bis 18 Uhr; Donnerstag, 5. August, 16 bis 18 Uhr; Donnerstag, 2. September, 16 bis 18 Uhr; Donnerstag, 7. Oktober, 16 bis 18 Uhr; Samstag, 6. November, 11 bis 13 Uhr; Samstag, 4. Dezember, 11 bis 13 Uhr. 
Quelle: Landratsamt
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Schweinfurt
Abfallberatung
Abfallkalender
Bauhöfe
Elektrische Geräte und Maschinen
Motoren
Ortsteil
Recyclinghöfe und Wertstoffhöfe
Veolia
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!