Schweinfurt

Angeklagter gesteht Kindesmissbrauch doch

Im Prozess um den schweren sexuellen Missbrauch von Kindern hat sich der Angeklagte nach anfänglichem Schweigen doch geäußert. Was ihm außer der Haft noch drohen könnte.
Nach anfänglichem Schweigen hat sich der 53-Jährige, der wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern vor dem Schweinfurter Gericht steht, nun doch zu den ihm vorgeworfenen Taten geäußert.
Nach anfänglichem Schweigen hat sich der 53-Jährige, der wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern vor dem Schweinfurter Gericht steht, nun doch zu den ihm vorgeworfenen Taten geäußert. Foto: Patty Varasano
Der 53-Jährige aus dem Landkreis Schweinfurt, der mehrere Kinder teils schwer sexuell missbraucht haben soll, hat sich nun doch zu den ihm vorgeworfenen Taten geäußert. Am vierten Prozesstag, nachdem das Schweinfurter Gericht im nicht-öffentlichen Teil der Sitzung die von ihm angefertigten Fotos in großer Zahl in Augenschein genommen hatte, habe sich der Angeklagte "geständig zur Sache eingelassen", teilte eine Gerichtssprecherin auf Nachfrage mit.
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten
Was ist MP+ und welche Vorteile genieße ich als Abonnent?