Askren Manor: „Die Abrisspläne sind ein Skandal“

Alles abreißen? Die Stadträte Schwab und Boberg sehen für die Askren-Manor-Pläne (wir berichteten) keine Grundlage.
Foto: Luftbild Müller | Alles abreißen? Die Stadträte Schwab und Boberg sehen für die Askren-Manor-Pläne (wir berichteten) keine Grundlage.

Der Wahlkampf nimmt Fahrt auf – und hat jetzt auch ein griffiges Thema. „Undemokratische Geheimpläne“ werfen die Stadträte Roland Schwab und Marc-Dominic Boberg Oberbürgermeister Sebastian Remelé bezüglich der Pläne zum Abriss der bestehenden Wohngebäude in der US-Siedlung Askren Manor vor. Und die Schweinfurter Liste (SWL) droht beim Thema Gaskraftwerk mit einem Bürgerbegehren, sollte die CSU weiterhin ohne kritisches Hinterfragen daran festhalten, insbesondere nach den Äußerungen der bayerischen Wirtschaftsministerin Ilse Aigner.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung