Schweinfurt

Auch die Wartenden kommen unters Dach

Erstaufnahmeeinrichtung: Die für 540 Flüchtlinge geplante Essensausgabe reicht wegen der massiv angestiegenen Zahlen längst nicht mehr. Jetzt gibt es eine neue, große Lösung.
Foto: Martina Müller | Erstaufnahmeeinrichtung: Die für 540 Flüchtlinge geplante Essensausgabe reicht wegen der massiv angestiegenen Zahlen längst nicht mehr. Jetzt gibt es eine neue, große Lösung.

Eine große Schwachstelle der Erstaufnahmeeinrichtung ist die Essensausgabe. Nicht nur ehrenamtliche Helfer bemängeln das seit langem. Die auch in dieser Zeitung veröffentlichten Pläne seitens der Regierung von Unterfranken, die überlastete Essensausgabe durch eine zweite Ausgabestelle zu entlasten, sind aber vom Tisch. Wie Konversionsbeauftragter Hans Schnabel auf Anfrage dieser Redaktion bestätigte, arbeitet man intensiv an einer großen Lösung. Und die sieht so aus: Im früheren US-Einkaufsmarkt hinter den Unterkünften wird eine neue große Küche/Ausgabestelle eingerichtet. Ihr Vorteil ist der Platz. ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung