Auf der Walz die Welt entdeckt

Die letzten Meter: Matthias Zweier und seine Kollegen wurden in Hambach groß empfangen.
Foto: Rita Steger-Frühwacht | Die letzten Meter: Matthias Zweier und seine Kollegen wurden in Hambach groß empfangen.

Das halbe Dorf war auf den Beinen, der Musikverein Hambach gab das Geleit beim Zug durch das Dorf zum Elternhaus und zum Festplatz, 2. Bürgermeisterin Annemarie Lutz hieß ihn im Namen der Gemeinde willkommen: Matthias Zweier kehrte nach drei Jahren und zehn Tagen von der Walz zurück in sein Heimatdorf. Begleitet von rund 20 anderen Wandergesellen marschierte der gelernte Zimmermann aus Richtung Dittelbrunn auf Hambach zu.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung