Euerbach

Aufträge für Schule, Kindergarten und Tagespflege

Der Gemeinderat vergab Aufträge für den Neubau von Kindergarten und Tagespflege.
Der Gemeinderat vergab Aufträge für den Neubau von Kindergarten und Tagespflege. Foto: Hans-Peter Hepp

Eine ganze Reihe von Vergaben für den Schulanbau und den Neubau von Kindergarten und Tagespflege prägten die jüngste Sitzung. Bürgermeisterin Simone Seufert verlas jedes einzelne der sechs Gewerke, zeigte die Preisspanne zwischen dem günstigsten und dem teuersten Angebot auf und verglich die Zahlen mit den Berechnungen der Planer. Bis auf einen Einzelposten lagen die vorliegenden günstigsten Angebote – teilweise deutlich  - unter der Planerschätzung.

Ohne Gegenstimme verabschiedete das Euerbacher Gemeindeparlament Trockenbau-, Fliesen- und Bodenarbeiten sowohl für den neuen Schulflügel als auch für den Neubau von Kita und Tagespflege. Insgesamt vergaben die Ratsmitglieder Aufträge in Höhe von rund 92 000 Euro für die Schulerweiterung und über 215 000 Euro für Kindergarten und Tagespflege.

Eine klare Mehrheit sprach sich gegen die gemeindliche Förderung von Stoffwindeln aus. In einem Bürgerantrag wurde die Bitte formuliert, den Gebrauch von Stoffwindeln finanziell  zu fördern, wie es in einigen anderen Gemeinden üblich ist. Für den Bonus sprach der Umweltgedanke. Dagegen argumentierten der dritte Bürgermeister Manfred Peter und Jochen Kraft, dass man nicht jede gute Idee finanziell unterstützen könne. Sie verwiesen darauf, dass andere, freiwillig gewählte Möglichkeiten, umweltschonend oder energiesparend in den eigenen vier Wänden zu handeln, konsequenterweise auch "förderungswürdig" wären.

Grünes Licht für Bauten

Die beiden Euerbacher Bauherrn wird es freuen: Der Gemeinderat erteilte sowohl sein Einverständnis für den Anbau am Steigberg als auch für den Neubau in der Kirchgasse. Letzterer wurde von Klaus Wolf ausdrücklich gelobt. Der Geschäftsleiter freute sich, dass so im Altort neue Gebäude entstünden, die sich bestens in den Ortskern einpassten.

Weil die Gemeinde die finanzielle Abwicklung von drei neuen Feuerwehrzeugen übernimmt, wird der Ansatz im Haushalt kurzzeitig überschritten. Sömmersdorf, Obbach und Brebersdorf (Gemeinde Wasserlosen) erhalten  Neufahrzeuge. Euerbach zahlt alle drei Autos und erhält danach die anteiligen Kosten aus dem Gemeindesäckel von Wasserlosen. Dieses vorgeschlagene Vorgehen erhielt die Zustimmung aller Ratsmitglieder.

Ihren eigenen Vorgaben folgend fördert die Gemeinde Euerbach den Kauf eines neuen Carts für die RSG Euerbach. Der Verein hatte den Antrag auf gemeindliche Zuwendung gestellt, der Verein erhält die "üblichen fünf Prozent Zuschuss", das sind etwas mehr als 200 Euro.

Begrünung wird 2000 Euro teurer

Rund 56 000 Euro wird die Begrünung des Gewerbegebietes wohl kosten. Bereits 2019 war ein Beschluss des Gemeinderates erfolgt, das günstigste der damaligen Angebote lag bei 54 000 Euro und wird nach der Kostenüberprüfung nun rund 2000 Euro teurer ausfallen.

Mit einfachen Mitteln, Geschäftsleiter Klaus Wolf führte dies aus, werden die Dachgaubenfenster am Rathaus vor weiterer Verwitterung geschützt. Rund 5000 Euro wird dies kosten, das Gemeindeparlament genehmigte die Verbesserung. Im nahen Gehsteig liegt bereits das schnelle Glasfaserkabel, das künftig die Schule versorgt. Auch das Rathaus soll angeschlossen werden, rund 90 Prozent der Kosten trägt der Freistaat.

Simone Seufert gab zum Abschluss der Sitzung noch einige Beschlüsse bekannt, die der Rat in nichtöffentlicher Sitzung fasste. Dabei ging es um die Renaturierung des Mühlgrabens und eine Bürgschaft für das Passionsspiel in Sömmersdorf.

Wegen der Pandemie werde es in diesem Jahr keine gemeinsame Veranstaltung der Senioren aus den drei Dörfern mehr geben: Gabriele Jakob hatte im Vorfeld mit den einzelnen Gruppen dies so beschlossen. Mit einer verstärkten Öffentlichkeitsarbeit möchte Jakob den Zusammenhalt in Zeiten von Corona stärken.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Euerbach
  • Hans-Peter Hepp
  • Bauherren
  • Brebersdorf
  • Bürgschaften
  • Eigenheimbesitzer
  • Energieeffizienz und Energieeinsparung
  • Gabriele Jakob
  • Kindergärten
  • Kindertagesstätten
  • Klaus Wolf
  • Kostenübernahme
  • Schonung der Umwelt
  • Sömmersdorf
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!