Schweinfurt

Auktion des Kunstvereins beim Stadtfest

Auktion des Kunstvereins beim Stadtfest       -  (kwi)  Am Samstag, 29.August, 12 Uhr, findet die 23. Kunstauktion des Kunstvereins statt, erstmals im Rahmen des Stadtfestes auf dem Georg-Wichtermann-Platz. Über 80 Exponate von Isi Huber (im Bild sein „Steigerwalddorf“ von 1984), Heinz Altschäffel, G. Hubert Neidhard, Ernst Herleth, Christa Nothroff, Jürgen Stäblein, Gustl Kirchner und vielen mehr stehen bereit. Das Aquarell von Huber beispielsweise wird mit 1800 Euro aufgerufen, ein Ölbild von G. Hubert Neidhart von 1962 mit 850 Euro. Ab 11 Uhr können die Exponate vor Ort besichtigt werden. Die Liste ist ab sofort auch einzusehen unter www.kunstverein-schweinfurt.de und www.stadtfest-schweinfurt.de. Schriftliche Gebote bis 27. August, 12 Uhr, an die Geschäftsstelle des Kunstvereins, Spitalstraße 27, 97421 Schweinfurt, info@kunstverein-schweinfurt.de.
Foto: Kunstverein | (kwi) Am Samstag, 29.August, 12 Uhr, findet die 23. Kunstauktion des Kunstvereins statt, erstmals im Rahmen des Stadtfestes auf dem Georg-Wichtermann-Platz. Über 80 Exponate von Isi Huber (im Bild sein „Steigerwalddorf“ von 1984), Heinz Altschäffel, G. Hubert Neidhard, Ernst Herleth, Christa Nothroff, Jürgen Stäblein, Gustl Kirchner und vielen mehr stehen bereit. Das Aquarell von Huber beispielsweise wird mit 1800 Euro aufgerufen, ein Ölbild von G. Hubert Neidhart von 1962 mit 850 Euro. Ab 11 Uhr können die Exponate vor Ort besichtigt werden. Die Liste ist ab sofort auch einzusehen unter www.kunstverein-schweinfurt.de und www.stadtfest-schweinfurt.de. Schriftliche Gebote bis 27. August, 12 Uhr, an die Geschäftsstelle des Kunstvereins, Spitalstraße 27, 97421 Schweinfurt, info@kunstverein-schweinfurt.de.

Am Samstag, 29.August, 12 Uhr, findet die 23. Kunstauktion des Kunstvereins statt, erstmals im Rahmen des Stadtfestes auf dem Georg-Wichtermann-Platz. Über 80 Exponate von Isi Huber (im Bild sein „Steigerwalddorf“ von 1984), Heinz Altschäffel, G. Hubert Neidhard, Ernst Herleth, Christa Nothroff, Jürgen Stäblein, Gustl Kirchner und vielen mehr stehen bereit. Das Aquarell von Huber beispielsweise wird mit 1800 Euro aufgerufen, ein Ölbild von G. Hubert Neidhart von 1962 mit 850 Euro. Ab 11 Uhr können die Exponate vor Ort besichtigt werden.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung