Unterspiesheim

Bedarfsfeststellung für den Kindergarten

Formsache war die Bedarfsfeststellung für den Kindergarten Unterspiesheim. Bisher waren 108 Plätze als Bedarf anerkannt. Für das neue Kindergartenjahr, das im September beginnt, liegen 138 Anmeldungen vor, sodass ein Raum, der als Gemeinschaftsraum vorgesehen war, jetzt als Gruppenraum genutzt werden muss. Träger des Kindergartens ist der Caritasverein Unterspiesheim.

Ilona Dusel erinnerte daran, dass Pfarrer Amrehn schon bei den Planungen für das neue Kindergartengebäude darauf hingewiesen habe, dass die geplanten Räume für den Bedarf nicht ausreichten, denn in den Neubaugebieten würden vor allem junge Familien ihre Häuser bauen, auch die Wohnungen in den neuen Mehrfamilienhäusern würden nicht nur von Senioren angemietet werden. Die mangelnde Voraussicht bei der Planung und die zu geringe Rücksichtnahme auf die Bedürfnisse der Familien mache sie immer noch wütend und verärgere sie sehr.

Ausführlich widmete sich der Rat den Anregungen aus den Bürgerversammlungen. Als Gesamtfazit stellte Bürgermeister Horst Herbert fest, dass der Besuch geringer gewesen sei als in den Vorjahren, zwei Jahre hätten Corona bedingt ja keine Bürgerversammlungen stattfinden können. Die Diskussionen seien weitgehend sachlich verlaufen, es habe viele Anregungen gegeben, auch Kritik, aber wenig Anerkennung für die Arbeit des Gemeinderats und der Gemeindeverwaltung.

Getrennte Behandlung

Ulrike Bach fragte, ob es nicht wieder möglich sei, Mülltonnen für die Abfälle auf den Friedhöfen aufzustellen. Bürgermeister Horst Herbert hielt entgegen, dass in diesen Tonnen häufig Hausmüll entsorgt wurde und dass der Bauhof jede Woche diese Tonnen zusätzlich zur regulären Müllabfuhr habe leeren müssen. Berthold Pfaff gab zu bedenken, dass der Aufwand doch relativ gering sei, den Grabschmuck, der abgeblüht sei, oder das Unkraut, das man jäte, mit nach Hause zu nehmen.

Die Irritationen um die Einbeziehung eines Waldstückes in der Stammheimer Gemarkung in die Waldbereinigungsmaßnahmen von Lindach löste der Bürgermeister mit der Auskunft auf, dass sich der Vorschlag, dieses Waldstück in die Lindacher Waldbereinigung mit einzubeziehen, als hinfällig erwiesen habe: Lindach und Stammheim seien getrennt zu behandeln.

Hinsichtlich des geplanten Hühnerhofs und der Wasserwerte des Brunnens am Berghof informierte der Bürgermeister, dass nach dem Gutachten des Wasserwirtschaftsamtes die Verunreinigungen des Brunnens oberirdisch erfolgten, die Hühnerhaltung nicht ursächlich dafür sei. Beantragt sei die Haltung von 1000 Hühnern auf diesem Gebiet.

Zu wenig Nachhaltigkeit?

Zum Dauerthema "Parken auf den Gehsteigen" stellte der Bürgermeister fest, dass die Polizei nicht verpflichtet sei, derlei Ordnungswidrigkeiten zu verfolgen. Renate Moller regte an, die Falschparker mit einem Zettel an der Windschutzscheibe freundlich auf deren Fehlverhalten aufmerksam zu machen. Das sei gegenüber einer Anzeige - die durch die Polizei erfolgen muss - der leichtere Weg. Man war im Gremium aber wenig zuversichtlich, dass das zu einem veränderten Parkverhalten motivieren würde.

Ulrike Bach bemängelte, dass das Thema "Nachhaltigkeit" im Gemeinderat zu wenig im Blick sei. Dem Argument von Bürgermeister Herbert, dass in der Gemeindeverwaltung und im Bauhof zu wenig Personal vorhanden sei, hielt sie die Frage entgegen, ob überhaupt der Wille vorhanden sei, sich diesem Thema mit Nachdruck zu widmen. So gebe es keine Konzepte, wie Photovoltaik mit Beteiligung der Bürger organisiert werden könne, wie dies in anderen Gemeinden der Fall sei, wo zum Beispiel Bürger Dachflächen für Photovoltaik vermieten könnten, ohne Aufwand dafür betreiben zu müssen.

Bessere Bezahlung?

Die Information von Berthold Pfaff, dass an anderen Stellen mehr Bewerbungen für Reinigungskräfte als in der Gemeindeverwaltung vorliegen, führte zu der Frage, ob dort besser bezahlt würde als der Mindestlohn, mit dem nach Auskunft von Bürgermeister Herbert vom Kommunalunternehmen aktuell entlohnt würde.

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Unterspiesheim
Erhard Scholl
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Horst Herbert
Kindergärten
Mehrfamilienhäuser
Stadträte und Gemeinderäte
Unterspiesheim
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!