Sennfeld

Begegnung beim Internationalen Tag in Sennfeld

Khalil Abdel Rahman holt die Welt nach Sennfeld

Menschen verbinden, das ist ein großes Ziel von Khalil Abdel Rahman. Er ist Philosophie-Professor, stammt aus Syrien. In Sennfeld hat er sich eine neue Heimat aufgebaut und das Naturfreundehaus in Sennfeld übernommen.  Von dort aus will er Brücken bauen. Und auch Grenzen verschwinden lassen.     

Kunst und Kultur liegen ihm ebenfalls am Herzen. Nach einer Ausstellung unter dem Motto "Blattwerke" im Frühjahr mit Werken von Kito Sino und  Brunhild Schwertner steigt am Samstag, 8. Juni, von 15 bis 22 Uhr der erste Internationale Tag in Sennfeld. Motto: Sennfeld ist bunt.  

Von 12 bis 15 Uhr gibt es ein Rahmenprogramm mit verschiedenen internationalen Gruppen: Von Tänzen der kurdischen Gemeinde über Linedance bis zu  Sennfelder Plantänzen. Auch für die Kinder wird etwas geboten. Und selbstverständlich gibt es auch internationale Spezialitäten, außerdem präsentieren sich verschiedene Infostände, wie Kulturtafel, Sri Lanka Hope und Plan International .     

Vom 26. bis 30. Juni veranstaltet Khalil Abdel Rahman ein Bildhauersymposium. Teilnehmer: Steff Bauer (Deutschland), Jehana Said (Syrien), Selah Nemer (Syrien), Zober Yousiph (Deutschland), Kito Sino (Belgien), Jiri Genzer (Tschechien), Florian Tully. (Deutschland), Lothar Hofmann (Deutschland) geplant. Rahman hat sich ein poetischen Titel dafür ausgedacht: Holz flötet Liebe. 

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Sennfeld
Kurden
Steff Bauer
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!