Schweinfurt

Beim Dienstrad-Leasing kommt der Rückenwind vom Chef

Gute E-Bikes sind teuer. 3000 und mehr Euro werden im Durchschnitt gezahlt. Weit günstiger ist das Dienstrad, das Christina Diem-Puello unter die Leute bringen will.
Maximilian Diem und Christina Diem-Puello bietet mit der Deutschen Dienstrad ein nicht an Marken gebundenes Fahrradleasing an. 
Maximilian Diem und Christina Diem-Puello bietet mit der Deutschen Dienstrad ein nicht an Marken gebundenes Fahrradleasing an.  Foto: Gerd Landgraf

Die viel beschworene Verkehrswende findet in Deutschland auf zwei Rädern statt. Den Boom beim E-Bike hat die Corona-Pandemie noch beschleunigt. Und jetzt will die zum 1. Juli aus dem Schweinfurter Fahrradunternehmen Pexco GmbH ausgegründete Deutsche Dienstrad GmbH mit einem finanziell leichter erschwinglichen Zugang zur E-Mobilität zusätzlich auf das Gaspedal drücken. Drei Hauptgründe nennen Christina Diem-Puello (Geschäftsführerin) und Maximilian Diem von der Deutschen Dienstrad sowie Rolf Hahn, Vorsitzender der Geschäftsführung beim Leasing-Partner MLF Mercator Leasing GmbH & Co. Finanz-AG, für das Umsatteln auf das Fahrrad-Leasing: dem Arbeitgeber biete sich eine unkomplizierte Art der Mitarbeiterbindung, der Arbeitnehmer spare gegenüber dem Fahrradkauf bis zu 40 Prozent und die Umwelt profitiere vom "Radeln mit dem Rückenwind vom Chef" (Christina Diem-Puello). 

Alles, was der Fachhandel zu bieten hat

Seit acht Jahren beschäftigt sich die Geschäftsführerin der neuen Firma intensiv mit dem Arbeitgeber-Fahrrrad-Leasing, zuerst bei Winora und seit drei Jahren bei der damals neu gegründeten Pexco GmbH. Allein mit den Hausmarken Husqvarna und R Raymon wurden in 36 Monaten 250 000 Leasing-Räder an die Frau und an den Mann gebracht. Mit der Gründung der Deutschen Dienstrad als unabhängiger und eigenständiger Full-Service-Anbieter im Bereich Dienstrad und betriebliche Mobilität gibt es jetzt keine Markenbindung mehr. Vermittelt werden Räder aller Hersteller, die der deutsche Fachhandel zu bieten hat.

Auf diesem Marktplatz der betrieblichen Mobilität für Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Selbstständige sind neben der freien Marken- und Herstellerauswahl bei Fahrrädern, Pedelecs-, sPederlecs und allen weiteren Fahrzeugkategorien, die im Rahmen des Dienstrad-Modells möglich sind, auch Leistungen wie Infrastruktur, Versicherung, Wartung, Flottenmanagement und digitaler Service geboten – insbesondere im Rahmen der Arbeitgeberberatung.

Für Arbeitgeber, für Arbeitnehmer und die Umwelt

Christina Diem-Puello ist vom Wachstumsmarkt für das Zweirad im Bereich des Individualverkehrs überzeugt, wobei sie auch auf die gesunde und umweltfreundliche Fortbewegung verweist. Rolf Hahn vom Mercator, eine der größten deutschen Leasing-Banken und Marktführer bei dem seit 2017 boomenden Fahrradleasing mit Sitz im Schweinfurter Industrie- und Gewerbepark Maintal, weiß um den hohen Stellenwert der Mitarbeiterpflege durch die Arbeitgeber nicht nur in Zeiten des Facharbeitermangels. Das Leasingrad sei eine hoch bewertete und leicht umzusetzende Nebenleistung, mit der der Arbeitgeber große Gruppen unter den Beschäftigten und auch deren Familien (pro Arbeitnehmer ist das Leasing für zwei Räder möglich) erreiche.  

So funktioniert das Dienstradrad-Modell: Arbeitgeber vereinbaren mit den Mitarbeitern arbeitsvertraglich eine Gehaltsumwandlung, weswegen ein Teil des Gehalts nicht ausbezahlt wird. Im Pressegespräch machte Maximilian Diem hierfür folgende Rechnung auf: für ein E-Bike zum Ladenpreis von 3500 Euro werden dem Arbeitnehmer monatlich vom Bruttogehalt etwa 50 Euro abgezwackt – drei Jahre lang. Dann wird das Rad zurückgegeben, oder zum Restwert (15 Prozent des Neuwerts) an den bisherigen Nutzer verkauft. Die Ersparnis bei einem anschließenden Kauf liege so gegenüber dem Neuerwerb bei etwa 40 Prozent.   

Auf Partnersuche

Geleast wird das Rad allerdings vom Arbeitgeber, der es dem Mitarbeiter für die betriebliche und die private Nutzung überlässt, wozu auch ein "Rund-um-Sorglos-Services" (Versicherung, Inspektionen, Schutzbrief) gehört.

Noch wachsen soll bei der Deutschen Dienstrad die digitale Plattform der dort angebotenen Räder. Mit den verschiedenen Herstellern sind dafür Partnerschaften einzugehen. Bislang besteht die freie Auswahl nur im Fachhandel, über den auch bei Bestellungen aus dem digitalen Angebot (derzeit Husqvarna und R Raymon) ausgeliefert wird.  

Rückblick

  1. Amazon-Lager: zufriedene Bürgermeister, kritische Gewerkschaft
  2. Kampf um 1000 Stellen bei Schaeffler am Standort Schweinfurt
  3. Amazon kommt ins Gewerbegebiet Oerlenbach-Poppenhausen
  4. Schaeffler: Protest mit drei Kundgebungen auf dem Werksgelände
  5. Ver.di droht mit Arbeitskampf trotz Corona-Pandemie
  6. Schaeffler: Betriebsrat und IG Metall kündigen Widerstand an
  7. Schaeffler: Linke und SPD fordern Industriedialog
  8. Aus Sennfeld kommt das neue AllMtn für "nur" 6000 Euro
  9. Neue Wechselstromleitung: Abgeordnete aus der Region sind dagegen
  10. Schweinfurt steigt aus dem Haßfurter Flugplatz aus
  11. Ab Oktober verbrennt das Gemeinschaftskraftwerk Klärschlamm
  12. Ufra 2020: Messe findet statt – mit ausgefeiltem Hygienekonzept
  13. Eichetti trotzt der Corona-Krise
  14. Ausverkauf: Wernecker Brauerei schließt wegen Corona
  15. Bau einer Wasserleitung mit Panzer, Pflug und Torpedo
  16. Sparkasse will Filialen schließen: Kritik nimmt zu
  17. Aus Schweinfurt: Statt Maske antivirales Multifunktionstuch
  18. Sparkasse Schweinfurt-Haßberge schließt 14 ihrer Filialen
  19. ZF gibt in Deutschland Standortgarantie bis 2022
  20. Ein Schweinfurter am Lenker der deutschen Fahrradindustrie
  21. Semco investiert und schafft Arbeitsplätze
  22. ZF Schweinfurt: Keine Entwarnung beim Stellenabbau
  23. Kommentar zu Corona: Wir müssen uns warm anziehen
  24. Beim Dienstrad-Leasing kommt der Rückenwind vom Chef
  25. Die Überseecontainer rollen von Hamburg nach Schweinfurt
  26. Die Busse rollen wieder durch Deutschland und in Europa
  27. bb-net im Maintal frischt Firmen-IT auf und rüstet sie nach
  28. Atomkraftwerk Grafenrheinfeld: Zwischenbilanz einer Demontage
  29. Rückbau im AKW Grafenrheinfeld: Was im Inneren wirklich passiert
  30. Galeria Karstadt Kaufhof-Filiale in Schweinfurt bleibt offen
  31. Staatshilfen und Kurzarbeit hielten Betriebe über Wasser
  32. Die Lehre kommt aus dem Netz, die Praxis aus dem Labor
  33. Neuer Mast sorgt für besseren Mobilfunk entlang der A 7
  34. Schweinfurter Trinkwasser für Rhön, Maintal und die Haßberge
  35. Schweinfurt: Warum das Geschäft mit Fahrrädern gerade jetzt boomt
  36. Die Stadt reduziert die Pacht für die Außengastronomie
  37. Normalbetrieb im Hafen und Ausfälle im Containerbahnhof
  38. VR-Bank Schweinfurt nimmt Geldautomaten vom Netz
  39. Am Markt in Schweinfurt werden keine Messer mehr geschärft
  40. Main-Rhön: Corona befällt den Arbeitsmarkt
  41. 26 Kilometer lange Wasserleitung von Schweinfurt nach Wohnau
  42. KAB Schweinfurt lehnt mehr verkaufsoffene Sonntage ab
  43. Corona-Krise treibt Digitalisierung der Bildungsbranche an
  44. Schweinfurter Baumärkte: Der Große Ansturm am Morgen blieb aus
  45. 25 Millionen Euro für das Edeka-Logistikzentrum in Gochsheim
  46. Alles da, nur die Kundschaft fehlt an den Marktständen
  47. ZF hat in Schweinfurt 400 Stellen abgebaut
  48. Corona und andere Herausforderungen: ZF sieht sich gerüstet
  49. Firma in Schweinfurt: Spuckschutz sichert Arbeitsplätze
  50. SKF-Chef trotz weniger Gewinn zufrieden

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Gerd Landgraf
  • Arbeitgeber
  • E-Bikes
  • E-Fahrzeuge und E-Mobilität
  • Fahrradkäufe
  • Fahrräder
  • Geschäftsführung
  • Instandhaltung
  • Leasing
  • Produktionsunternehmen und Zulieferer
  • Services und Dienstleistungen
  • Wirtschaft Schweinfurt
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!