Stadtlauringen

Beschwerden über die Parkmoral in Ortsdurchfahrten

Mehrere Anmerkungen zu verkehrsrechtlichen Angelegenheiten gab es im Rahmen der Bürgerversammlungen. Diese wurden nun überprüft, und Bürgermeister Friedel Heckenlauer informierte in der Gemeinderatssitzung über die Ergebnisse. Häufig gab es dabei Beschwerden über die Parkmoral in Ortsdurchfahrtsstraßen. Die Aufsicht darüber obliegt meistens Bund und Land, sodass der Einfluss der Gemeinde nur beschränkt ist.

Grundsätzliche Veränderungen im Einzelfall werden nur sehr zurückhaltend genehmigt. Die Straßenverkehrsordnung sehe grundsätzlich das Parken am Straßenrand vor. Heckenlauer gab überdies zu Bedenken, dass parkende Fahrzeuge eine bremsende Wirkung auf den in den Ort einfahrenden Verkehr hätten, eine Entfernung dessen also Probleme an anderer Stelle eröffnen würde. Als zumutbar wurde diverse Einzelfallereignisse erachtet, bei denen es also nur zu ganz wenigen Veranstaltungen zu einem starken Verkehrsaufkommen kommt.

Vorfahrt ändern

Auch für ein absolutes Halteverbot vor der Metzgerei Schoppel in Stadtlauringen sehe die Straßenbaubehörde keine Dringlichkeit. Eine Änderung der Vorfahrtsregel käme demnach nur in Oberlauringen für die Wanzen- und Froschgasse in Betracht, wo künftig an der Einmündung in die Friedrich-Rückert-Straße rechts-vor links-gilt. Gleiches Ansinnen für die Untere Judengasse musste wegen der überörtlichen Bedeutung der Kreisstraße in Richtung Mailes jedoch abgelehnt werden.

Üblicherweise werden im Dezember die Anträge auf einmalige Jugendförderung für Freizeitmaßnahmen im laufenden Jahr gestellt. Für besondere Maßnahmen gibt es dafür auf Antrag vier Euro pro Kind und Tag. Rund 1300 Euro lässt sich der Markt diese freiwillige Maßnahme alljährlich kosten. Da in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie keine außergewöhnlichen Jugendaktivitäten möglich waren, wurden auch keine Anträge eingereicht. Der Markt Stadtlauringen möchte die Vereine aber trotzdem unterstützen und hat deshalb beschlossen, jedem Verein pro Kind vier Euro zukommen zu lassen. 480 Kinder und Jugendliche sind derzeit in einem der Vereine aus dem Marktgebiet gemeldet. Insgesamt beläuft sich diese Zuwendung also auf 1920 Euro.

Grundstock gewachsen

Auf Anregung und unter Mitwirkung der Sparkasse Schweinfurt-Haßberge wurde 2012 die Bürgerstiftung Stadtlauringen errichtet. Zweck sind gemeinnützige und mildtätige Unterstützungen in allen sozialen Bereichen. 13 000 Euro legte seinerzeit der Markt Stadtlauringen bei und 7000 Euro kamen von der Sparkasse. Seitdem wuchs das Grundstockvermögen durch Zustiftungen auf 29 235 Euro an.

Zuwendungen bis 500 Euro ohne Angabe eines Verwendungszwecks werden als Spenden verbucht. Beträge darüber hinaus werden zu 80 Prozent dem Grundstock zugeschrieben, und 20 Prozent wandern in den Spendentopf. Die Ausschüttungen in den Kalenderjahren 2013 bis 2018 durch Spendeneingänge und Ertragsgewinnung betrugen 9831,57 Euro. 19 Vereine und Organisationen konnten inzwischen aus Mitteln der Bürgerstiftung bedacht werden. Die Zuwendungen bewegten sich zwischen 100 und 900 Euro.

Über die Ausschüttungen für 2019 (597,71 Euro) und 2020 (283,81 Euro) muss der Stiftungsrat noch entscheiden. Diesem gehören neben Bürgermeister Friedel Heckenlauer die Gemeinderäte Barbara Göpfert, Claudia König, Thorsten Sauer und Uwe Zirkelbach an.

Rund 14 000 Anträge

Zum aktuellen Stand der Härtefallregelung bezüglich der Straßenausbaubeiträge in Wettringen teilte Bürgermeister Friedel Heckenlauer mit, dass zweimalige Anfrage bei der Härtefallkommission nur die Auskunft nach Inkenntnissetzung "zu gegebener Zeit" ergeben hatte. Darauf hin forderte er Auskunft über das Innenministerium ein, welches erläuterte, dass der Härtefallausgleich eine freiwillige Leistung darstelle, die aktuell nicht an fachliche Weisung gebunden sei. Wieviel im Einzelfall ausgezahlt werden kann, könne erst nach Vorliegen aller Anträge entschieden werden. Es wird mit rund 14 000 Anträgen gerechnet. Verzögerungen habe es durch den Umstand gegeben, dass viele Anträge unvollständig eingereicht wurden.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Stadtlauringen
- ner
Barbara Göpfert
Bürgerstiftungen
Fahrzeuge und Verkehrsmittel
Friedel Heckenlauer
Gemeinnützigkeit
Kinder und Jugendliche
Mailes
Spenden
Stadtlauringen/Oberlauringen
Stadträte und Gemeinderäte
Straßenverkehrsordnung
Verkehrsrecht
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!