Wipfeld

Bessere Raumluft für den Kindergarten

Zum Auftakt der Gemeinderatssitzung ergänzte das Gremium auf Antrag von Bürgermeister Tobias Blesch die ohnehin schon umfangreiche Tagesordnung um einen zusätzlichen Punkt.Als erstes stand der Einbau einer raumlufttechnischen Anlage im Bestandskindergarten auf dem Programm. Momentan werden diese Installationen inklusive beratenden, planerischen, baulichen und baubegleitenden Maßnahmen mit bis zu 80 Prozent gefördert. Ein Zuwendungsbescheid für den Wipfelder Kindergarten liegt bereits vor, der die 25 000 Euro teure Investition mit 20 000 Euro bezuschusst.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!