Poppenhausen

Betrunkene Autofahrerin auf der B 19

Sage und schreibe 2,14 Promille pustete eine Autofahrerin am Donnerstagnachmittag in den Alkomaten, nachdem sie zuvor von einer Polizeistreife auf der Bundesstraße 19 angehalten worden ist. Gegen die beschuldigte 53-jährige Schweinfurterin wird jetzt wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt, berichtet die PI Schweinfurt in ihrem Pressebericht.

Gegen 17 Uhr teilte eine Zeugin bei der Polizei in Bad Kissingen mit, dass sie eine Autofahrerin im Stadtteil Garitz gesehen habe, welche in Schlangenlinien zu einem Discounter gefahren sei. Nach dem Einkauf lenkte die Frau ihren Audi anschließend auf der Bundesstraße 19 in Richtung Schweinfurt weiter. Dabei soll die Frau mehrfach in den Gegenverkehr gekommen und auch das Rotlicht an einer Ampel missachtet haben.

Einer Kissinger Polizeistreife gelang es dann, die Audi-Fahrerin kurz vor Poppenhausen zu stoppen. Nachdem den Beamten sofort die deutliche Alkoholisierung aufgefallen ist und anschließend auch der Wert des Alkomaten vorlag, wurde die Beschuldigte vorläufig festgenommen und eine Blutentnahme in einem Kissinger Krankenhaus durchgeführt.

Da die Ordnungshüter auch noch einige technische Veränderungen an dem Fahrzeug der Beschuldigten festgestellt haben, wurde es beschlagnahmt. Eine Begutachtung beim TÜV soll im Lauf des Freitags erfolgen.

Themen & Autoren
Poppenhausen
Garitz
Bad Kissingen
Audi
Fahrzeuge und Verkehrsmittel
Festnahmen
Polizeistreifen
Trunkenheit
Trunkenheit im Verkehr
Verkehr
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!