Blätter mit Knöllchen

Wundersame kleine Wucherungen an Blättern, Blüten und anderen Pflanzenteilen lassen den Betrachter staunen. Die Ursache dafür sind winzige Tierchen, die Gallmilben. Gallmilben sind nur maximal 0,2 Millimeter groß und somit mit bloßem Auge nicht zu erkennen. Meist verbergen sie sich den Winter über in Blattachseln oder zwischen Knospenschuppen. Von dort begeben sich die wurmförmigen Spinnentiere im Frühjahr auf Blätter oder Blütenknospen. Mit ihren winzigen Beinpaaren können sie von Blatt zu Blatt krabbeln oder sie lassen sich vom Wind tragen. Ihr Ziel ist es, Pflanzenzellen auszusaugen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung