Schweinfurt

Blitze, Chaos, volle Keller: Das Unwetter und seine Folgen

Anwohner im Schelmsrasen sind verärgert – Thomas Stepputat sieht Ursache bei den Amerikanern. Feuerwehr und Technisches Hilfswerk waren bis spät in die Nacht im Einsatz.
Blitze, Chaos, volle Keller: Das Unwetter und seine Folgen

Genau eine Stunde lang, von 18.50 bis 19.50 Uhr, dauerte der Wolkenbruch am Montagabend. Der Himmel über Schweinfurt verdüsterte sich, Blitze zuckten und 42,4 Liter Wasser pro Quadratmeter rauschten vom Himmel – das war mehr als die Hälfte der durchschnittlichen Niederschlagsmenge im August und viel zu viel für die Kanäle der Stadt. „Bei uns im Schelmsrasen schoss das Wasser in einer Fontäne aus dem Gully“, beschrieb ein Anwohner am Tag danach die Situation. Innerhalb kurzer Zeit liefen viele Keller voll, teilweise stand das Wasser 60 Zentimeter hoch.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung