Grettstadt

Blumensaum für die Kita Storchennest

Insekten beobachten können die Kinder aus Grettstadt in diesem Sommer auf dem Weg zu Kita und Schule.
Insekten beobachten können die Kinder aus Grettstadt in diesem Sommer auf dem Weg zu Kita und Schule. Foto: Ruth Volz

Bienenfreundlich sind die Kinder der Kita Storchennest. Schon am letztjährigen Sommerfest sangen alle Kinder: "Kommt, wir helfen alle mit, Bienen retten ist der Hit". Bienen, Insekten, Käfer und Blühpflanzen standen das Jahr über im Fokus. Als besonderes Highlight hat der Elternbeirat für die Dauer von fünf Jahren eine 100 Quadratmeter große Ackerfläche eines örtlichen Landwirtes gepachtet, der dort eine Blühwiese anlegte.

Rechtzeitig zum Welt-Bienentag am 20. Mai überbrachte Sabine Hertlein von der Hörwelt Hertlein, ein Geschenk für die Kita Storchennest. Mit dabei hatte sie 170 Blühsamen-Päckchen für je einen Quadratmeter Blühfläche – für jedes Kind eines, zum Aussäen für zu Hause.

Kita-Leiterin Katja Wolz durfte sich über eine weitere Bienenfreunde-Idee freuen. Direkt vor der Kita-Tür auf dem Fußweg zur Schule hatten Bürgermeister Ewald Vögler und gemeindliche Bauhof auf dem Grünstreifen drei große Beetflächen hergerichtet. Dort säte die Kita-Gruppe von Erzieherin Lea Scherpf die ersten Blumensamen aus. Mit der Aktion verbunden ist ein Mal- und Bastelwettbewerb, erklärte Sabine Hertlein. Die Bilder oder Bastelsachen werden in den Geschäftsräumen der Hörwelt ausgestellt und von Kunden bewertet. Als Preise locken Eis- oder Kinogutscheine. Kunden der an der Qualitätsroute Schweinfurt beteiligten Geschäfte erhalten beim Einkauf ein Samenpäckchen unter dem Motto "Schweinfurt blüht auf".

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Grettstadt
  • Ruth Volz
  • Elternbeirat
  • Erzieherinnen und Erzieher
  • Ewald Vögler
  • Kindertagesstätten
  • Kunden
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!