Schweinfurt

Bolzplätze: Technik trainieren, aber kein Fußballspiel

Als der Fotograf am Dienstag kam, zeigten die Jugendlichen, wie Bolzplätze genutzt werden dürfen. Am Wochenende soll die Abstandsregelung nicht interessiert haben.
Der Bolzplatz an der Friedrich-Stein-Straße.
Der Bolzplatz an der Friedrich-Stein-Straße. Foto: Gerd Landgraf

Wie die Spielplätze hat die Stadt die drei Bolzplätze an der Friedrich-Stein-Straße im Gründerzeitviertel, an der Hermann-Barthel-Straße (Bergl) und am Deutschhof (Nußbegstraße) geöffnet. Am vergangenen Wochenende hatte dann ein Anwohner gleich mehrfach die Polizei in die Friedrich-Stein-Straße gerufen, da sich dort bis zu 30 Jugendliche und junge Erwachsene nicht um den vorgeschriebenen Abstand gekümmert und gelärmt hätten– und zwar bis in den Abend hinein (20.30 Uhr).

Lärm bis 20.30 Uhr

Auf Anfrage der Redaktion teilt Ordnungsreferent Jan von Lackum mit, dass die 4. Bayerische Infektionsschutzverordnung keine ausdrückliche Verbotsregelung für Bolzplätze trifft. Die in Schweinfurt eingezäunten Flächen seien als Einrichtungen für Sport und Integration eingestuft und keine Spielplätze, weshalb Kinder auf den Bolzplätzen auch nicht in Begleitung von Erwachsenen sein müssen. 

Aber: "Die allgemeine Abstandsregelung von 1,5 Meter und die für Freizeitsport geltenden Regelungen (maximal Fünfer-Gruppen) gelten auch hier. Daher darf kein Kontaktsport ausgeübt werden, wozu auch Fußball gehört. Technik- und Taktik-Training ist also möglich, Fußballspielen selbst nicht", so Ja von lackum.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Gerd Landgraf
  • Erwachsene
  • Fußball
  • Fußballspiele
  • Kinder und Jugendliche
  • Polizei
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!