HANDTHAL

Brunnenhof in Bayern ganz weit vorn

Brunnenhof als Rautenkönig: Die höchstmögliche Auszeichnung mit drei Rauten im Rahmen der neuen Klassifizierung „Ausgezeichnete Bayerische Küche“ als erster Betrieb in Bayern freut die Geschäftsführer Christian Hemmert und Thomas Sauerbrey sowie (vorne von links) die Servicekräfte  Anna Aschermann, Petra Hümpfer und Birgit Drescher.
Foto: Mike Meyer | Brunnenhof als Rautenkönig: Die höchstmögliche Auszeichnung mit drei Rauten im Rahmen der neuen Klassifizierung „Ausgezeichnete Bayerische Küche“ als erster Betrieb in Bayern freut die Geschäftsführer ...

Regional. Saisonal. Original. Unter diesem Motto wurde der Handthaler Brunnenhof jetzt vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten zusammen mit dem bayerischen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) mit der höchstmöglichen Auszeichnung von drei Rauten im Rahmen der neuen Klassifizierung „Ausgezeichnete Bayerische Küche“ geehrt.

Der von Thomas Sauerbrey und Christian Hemmert geführte Gasthof ist somit der erste Betrieb im Freistaat, der offiziell mit dieser Klassifizierung ausgezeichnet wurde, wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht. Mit dieser gemeinsamen Initiative des Landwirtschaftsministeriums und des DEHOGA Bayern soll eine noch engere Allianz zwischen Land- und Gastwirten geschmiedet werden.

„Das hervorragende Image unserer Spezialitäten und unserer Küche wird maßgeblich auch durch die bayerischen Wirte geprägt. Durch die Verwendung heimischer Produkte aus der jeweiligen Jahreszeit wird die bayerische Küche glaubwürdig und bekommt ein Gesicht“, so Staatsminister Brunner bei der Verleihung der Auszeichnung in München. Weiter sagte er: „Land- und Gastwirtschaft müssen Hand in Hand gehen, diese Zusammenarbeit zu stärken, ist mein erklärtes Ziel.“

Regionales gewinnt

Durch diese Kooperation soll der exzellente Ruf der bayerischen Küche künftig noch besser genutzt und erfolgreich präsentiert werden. „Mit dieser Klassifizierung stellen wir die Küchenkunst und Küchenkultur der bayerischen Regionen in den Mittelpunkt und stellen die kulinarischen Höhepunkte jeder Jahreszeit gezielt heraus, um unsere Gäste mit unverwechselbaren Angeboten zu verwöhnen“, erläutert Ulrich N. Brandl, Präsident des DEHOGA-Landesverbands Bayern.

Und er ergänzt: „Dabei spielen die heimischen landwirtschaftlichen Qualitätsprodukte sowie die Erzeugnisse unserer Brauer und Winzer ebenso eine besondere Rolle, wie unsere Gastgeber, die ihr Haus mit hohem Engagement und freundlichen, versierten Mitarbeitern führen.“

Die ausgezeichneten Betriebe zeichnen sich alle durch eine starke Verwendung regionaler Produkte in ihren Küchen, die Pflege einer regionstypischen Küchenkultur und hohe Service- und Dienstleistungsqualität aus. Die Klassifizierung wurde aus dem bekannten und beliebten Wettbewerb „Bayerische Küche“ weiterentwickelt, der bisher alle drei Jahre stattfand.

Künftig ist für interessierte Gastronomen der Einstieg in die dreistufige Klassifizierung jederzeit möglich. Derzeit stehen bereits über 300 Wirte auf der Warteliste, die bis Ende nächsten Jahres klassifiziert werden sollen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Norbert Vollmann
Bayerische Küche
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!