Schweinfurt

Chefin des Schweinfurter Jobcenters: "Bei uns sind Frauen die Verliererinnen"

Altersarmut sei noch immer ein typisch weibliches Thema, sagt Sozialamtsleiterin Corina Büttner. Doch auch bei Jüngeren ist die Situation oft nicht viel besser.
Viele Seniorinnen leiden unter Altersarmut. Das zeigt sich auch im Sozialbericht 2021 der Stadt Schweinfurt.
Foto: Stephanie Pilick, dpa | Viele Seniorinnen leiden unter Altersarmut. Das zeigt sich auch im Sozialbericht 2021 der Stadt Schweinfurt.

"Bei uns sind Frauen die Verliererinnen", sagte Andrea Schranner, Leiterin des Schweinfurter Jobcenters, während sie ihren Jahresbericht 2021 im Ausschuss für Beschäftigung und Soziales der Stadt Schweinfurt vorstellte. Denn unter denen, die mehr als 21 Monate in den letzten 24 Monaten im Leistungsbezug standen, seien mehrheitlich Frauen – und ältere Menschen. Diese Langzeitleistungsbeziehenden, wie Schranner sie nennt, seien generell die Gruppe, "die dem Jobcenter die meisten Sorgen bereitet".Im November 2021 seien 60 Prozent der 1912 Langzeitleistungsbeziehenden weiblich gewesen, berichtete Schranner.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!