Schweinfurt

Corona-Kontaktverfolgung: Wie funktioniert das in Schweinfurt?

Am Gesundheitsamt dreht sich so gut wie alles um Corona. Die Teams kümmerten sich bis jetzt um 4778 positive Covid-19 Fälle und um 14 838 Kontaktpersonen.
Stabsfeldwebel Klaus Lenz an seinem Arbeitsplatz. Er ist als Corona-Kontaktermittler im  Gesundheitsamt Schweinfurt im Einsatz.
Foto: Jessica Leicher | Stabsfeldwebel Klaus Lenz an seinem Arbeitsplatz. Er ist als Corona-Kontaktermittler im  Gesundheitsamt Schweinfurt im Einsatz.

"Mit wem hatten Sie in den letzten zwei bis drei Tagen Kontakt?" Wem diese Frage gestellt wird, ist corona-positiv getestet. Am anderen Ende der Leitung sitzt dann jemand mit einem dank Corona relativ neuen Beruf:  Kontaktermittler. Oder neudeutsch: Contact Tracer. Ziel der Kontaktermittlung: So schnell wie möglich Leute in Quarantäne schicken, die sich angesteckt haben könnten, so Gesundheitsamtsleiter Matthias  Gehrig und sein Mitstreiter Andreas Kempf.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat