Schweinfurt

MP+Corona: Schweinfurt hat bundesweit den schlechtesten Inzidenzwert

Die Inzidenz in Schweinfurt ist erneut gestiegen, wenn auch nur leicht. Überschreitet sie die 100er-Schwelle droht die Bundesnotbremse mit allen Konsequenzen.
In Schweinfurts Innenstadt gilt die Maskenpflicht derzeit nur in der Keßlergasse.
Foto: Nicolas Bettinger | In Schweinfurts Innenstadt gilt die Maskenpflicht derzeit nur in der Keßlergasse.

Es ist wie verhext. Schweinfurt kommt von den hohen Corona-Werten nicht herunter. Mit 74,9 liegt die 7-Tage-Inzidenz in der Stadt am Freitag zwar deutlich unter den Höchstwerten von über 300 Anfang Juni. Während inzwischen überall im Land die Werte aber stark gesunken sind, verharren sie in der Wälzlagerstadt hartnäckig über der 50er-Schwelle. Beides führt dazu, dass Schweinfurt am Freitag wieder einmal bundesweit die höchste Inzidenz hat.Zum Vergleich: Der Landkreis Schweinfurt hat 17,3, der einst so hoch belastete Landkreis Tirschenreuth gar eine Inzidenz von 0.

Weiterlesen mit MP+