Grafenrheinfeld

MP+Coronatest: Schule widersetzt sich Anordnung des Ministeriums

In der Theresia-Gerhardinger-Grundschule wird nicht getestet. Eltern müssen den Schnelltest mit ihren Kindern zuhause durchführen. Ein Vater hat das Schulamt eingeschaltet.
Seit 12. April müssen Schulkinder zweimal wöchentlich auf Covid 19 getestet werden. Selbsttests dürfen nur unter Aufsicht in der Schule erfolgen. Dieser Anordnung des Kultusministeriums widersetzt sich die Theresia-Gerhardinger-Grundschule in Grafenrheinfeld.  
Foto: Sebastian Gollnow | Seit 12. April müssen Schulkinder zweimal wöchentlich auf Covid 19 getestet werden. Selbsttests dürfen nur unter Aufsicht in der Schule erfolgen. Dieser Anordnung des Kultusministeriums widersetzt sich die Theresia-Gerhardinger-Grundschule in Grafenrheinfeld.  

Die Anordnung des bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus ist unmissverständlich: Ab dem 12. April dürfen Schülerinnen und Schüler nur noch mit einem negativen Covid-19-Test am Präsenzunterricht teilnehmen, und dieser Test muss unter Aufsicht in der Schule durchgeführt werden. Ein Selbsttest zuhause reicht nicht aus. Nur ein von medizinisch geschultem Personal durchgeführter Test wird als Alternative anerkannt.   Die Theresia-Gerhardinger-Grundschule (TGGS) in Grafenrheinfeld (Lkrs. Schweinfurt) widersetzt sich dieser Anordnung.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat