Sömmersdorf

Das alte Jerusalem entsteht neu

Im Maßstab 1:20 hat der Berliner Bühnenbildner Andre Putzmann (Mitte) sein Modell für die neuen Kulissen der Sömmersdorfer Passionsspiele angefertigt. Die orientalische Stadt Jerusalem war Vorgabe des Regieduos Marion Beyer (links) und Hermann J. Vief.
Foto: Silvia Eidel | Im Maßstab 1:20 hat der Berliner Bühnenbildner Andre Putzmann (Mitte) sein Modell für die neuen Kulissen der Sömmersdorfer Passionsspiele angefertigt. Die orientalische Stadt Jerusalem war Vorgabe des Regieduos Marion Beyer (links) und Hermann J. Vief.

Ein prächtiger Tempel erhebt sich in der Mitte der Bühne, mit Kuppel und mit Gold bestücktem Tor. Eingebaut ist das steinerne Gebäude in die opulente Kulisse eines alten, orientalischen Jerusalem, mit unzähligen Gebäuden, engen Gassen und Treppen. Das Modell des Berliner Bühnenbildners Andre Putzmann für die diesjährigen Fränkischen Passionsspiele beschreibt eindrucksvoll die Atmosphäre im Heiligen Land vor 2000 Jahren, zur Zeit Jesu. Vielfältig und detailreich gibt das gut zwei Meter breite Modell des neuen Bühnenbildes eine realistische, historische Stadtsituation für die tatsächlich 40 Meter breite und ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung