Demenz verstehen lernen

Demente Patienten im Pflegeheim: Schon jetzt sind bis zu 65 Prozent der Bewohner in Pflegeheimen demenzkrank. Beim Gerontopsychiatrischen Dialog tauschen sich Verantwortliche und Mitarbeiter unterfränkischer Pflegeeinrichtungen aus. Den Auftakt machte die Erlanger Professorin Sabine Engel, die einen umfangreichen Katalog von Verbesserungsvorschlägen präsentierte
Sabine Engel
Foto: Mathias Wiedemann | Sabine Engel

Der Geschmackssinn für Süßes geht zuletzt verloren. Menschen mit einer fortschreitenden Demenz vom Typ Alzheimer verlieren nach und nach den Sinn fürs Essen. Ein Grund kann sein, dass sie einfach nichts mehr schmecken. Es kann also helfen, mehr Süßes zu reichen, oder salzige Speisen einfach zu süßen. Schnitzel zum Beispiel.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung