Ebertshausen

Den SC Ebertshausen mit begründet

Horst Miske.
Foto: Rita Steger-Frühwacht | Horst Miske.

Horst Miske feiert heute, am 21. August, in Ebertshausen bei guter Gesundheit seinen 80. Geburtstag. Der Jubilar stammt aus Schönwald, einem Dorf bei der Stadt Gleiwitz in Oberschlesien. Als jüngstes von sechs Kindern einer Bergarbeiterfamilie 1939 geboren, musste er als Sechsjähriger im Januar 1945 mit seiner Familie über die damalige Tschechoslowakei nach Österreich fliehen. Dort wurde die Familie wenige Monate später ausgewiesen und kam mit dem Zug in Schweinfurt an. Mit einem Bus wurden sie in das Dorf Ebertshausen gefahren, das Horst Miske zur zweiten Heimat wurde.

Nach der Volksschule absolvierte er eine Lehre als Verputzer in einer Schweinfurter Firma, wo er bis zu seiner Pensionierung vier Jahrzehnte beschäftigt war. Zusammen mit Fußball-begeisterten Ebertshäusern gründete er 1971 den SC Ebertshausen. In den 60er Jahren half Horst Miske beim Bau von Kindergarten und Pfarrheim mit.

1966 heiratete er die ein Jahr jüngere Erika Berger, die im Alter von sechs Jahren mit ihrer Familie aus dem Ort Einsiedel, Kreis Freudenthal, Sudetenland, ausgesiedelt wurde. Auch sie fand in Ebertshausen mit ihren Eltern, fünf Schwestern und einem Bruder ein neues Zuhause. "Wir gingen schon zusammen in die Schule". Gemeinsam mit seiner Ehefrau und unter Mithilfe der Kinder führte der Jubilar zwei Jahrzehnte den Wirtschaftsbetrieb im Pfarrheim.

Ein Jahr lang jeden Abend am Haus gebaut

Horst Miske wohnte mit seiner Frau nach der Hochzeit zunächst noch einige Jahre beim Bruder, ehe sie 1976 in ihr eigenes Haus einziehen konnten. Der Hausbau war nur mit viel Eigenleistung zu schaffen. "Immer von Samstag bis Samstag ist ein Ruck gemacht worden", berichtet er. Fundamente wurden selbst gegraben, der Verputz wurde selbst aufgetragen und die Handlangerarbeiten waren zu leisten. "So wurde jeden Abend ein Jahr lang gearbeitet". Wenn Horst Miske Urlaub hatte, wurden damals nur Tagesausflüge gemacht. Im Haus lebt der Jubilar zusammen mit der Tochter Katja.

Zwei Jahrzehnten machte er jedes Jahr Urlaub mit der Familie am Brombachsee. Horst Miske hat auch schon zweimal seine Heimatgemeinde Schönwald besucht. Auch für nächstes Jahr ist schon der Urlaub mit seiner Tochter Katja geplant.

Zu seinem Festtag gratulieren seine Tochter Katja und Enkelin Janina sowie der Sohn Holger mit Familien. Schwer traf ihn der Tod seiner Ehefrau vor zwei Jahren.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Ebertshausen
Rita Steger-Frühwacht
Brüder
Ehefrauen
Enkel
Familien
Geburtstage
Hochzeiten
Schwestern
Sudetenland
Söhne
Töchter
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!