„Der Fall Mollath ist zugleich ein Fall Merk“

Ist Bayern noch ein Rechtsstaat? Harsche Kritik am Umgang der Landesregierung mit der Affäre Gustl Mollath gab es in Hausen durch Martin Runge, Grünen-Fraktionschef im Landtag (links) sowie den Buchautor Wilhelm Schlötterer.
Foto: Uwe Eichler | Ist Bayern noch ein Rechtsstaat? Harsche Kritik am Umgang der Landesregierung mit der Affäre Gustl Mollath gab es in Hausen durch Martin Runge, Grünen-Fraktionschef im Landtag (links) sowie den Buchautor Wilhelm Schlötterer.

Stilistisch erinnern sie ans trotzige Journalisten-Duo in „Die Unbestechlichen“, dem Film zu Watergate, beim Auftritt vor rund 150 Besuchern im Hausener Brauereigarten: Martin Runge, Fraktionschef der Landtags-Grünen, Mitglied im Untersuchungsausschuss zur Mollath-Affäre, und Wilhelm Schlötterer, Ex-Ministerialrat der bayerischen Staatsverwaltung, CSU-Mitglied und Enthüllungs-Autor („Macht und Missbrauch“, „Wahn und Willkür“).

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung