Der Stadtwald auf dem Übungsplatz

Es wird gewarnt: Der Truppenübungsplatz beginnt direkt an der Haardt auf dem Weg zur Schießanlage.
Foto: Waltraud Fuchs-Mauder | Es wird gewarnt: Der Truppenübungsplatz beginnt direkt an der Haardt auf dem Weg zur Schießanlage.

Wer den Kammmolch sucht, der wird diese streng geschützte und auf der roten Liste stehende Amphibienart auf dem Brönnhof leichter finden als man die derzeitigen Eigentumsverhältnisse auf dem gleichnamigen Truppenübungsplatz durchforsten kann. „Hoch kompliziert“, wehrt Hans-Ulrich Swoboda ab, ehe der Leiter des städtischen Forstamtes doch den Versuch einer Erklärung wagt. Mitte der 1950er Jahre stand der Bund, also die Bundesrepublik Deutschland, vor der Aufgabe, die Flächen für den Truppenübungsplatz der Amerikaner zu bekommen. Kaufen, Nutzungsverträge oder Enteignung waren die möglichen Wege, ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung