Schweinfurt

Diakonie stockt die Asylberatung auf

Viele sind auf der Flucht: Asyl-Erstaufnahmeeinrichtungen wie hier im Bild Zirndorf sind überfüllt.
Foto: David EBNER/DPA | Viele sind auf der Flucht: Asyl-Erstaufnahmeeinrichtungen wie hier im Bild Zirndorf sind überfüllt.

Vor zwei Jahren war Josef Holzheimer noch Einzelkämpfer. Ab 1. Oktober besteht die Asylberatung der Diakonie aus einem Quartett. Monika Morick-Kraus kam Ende 2012 hinzu, kürzlich Miriam Ogunjimi und bald verstärkt Monika Hofmann das Team. Die „immens steigenden Asylbewerberzahlen“ machten das nötig, sagt Uwe Kraus.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung