Schweinfurt

Die Anmeldezeit an der Musikschule beginnt

Musik macht Spaß: beim Instrumentalunterricht an der Musikschule in Schweinfurt.
Foto: Josef Lamber | Musik macht Spaß: beim Instrumentalunterricht an der Musikschule in Schweinfurt.

Die Anmeldezeit für die Schweinfurter Musikschule zum nächsten Schuljahr startet am Montag, 26. April und läuft bis 25. Juni. Rund 3200 Kinder und Jugendliche lernen dort zurzeit ein Instrument aus dem umfangreichen Angebot oder spielen in Ensembles, Spielkreisen, Folkloregruppen und in Orchestern oder singen in Chorklassen, Kinder- und Jugendchor mit, heißt es in der Pressemitteilung der Schule.

Das Angebot beginne mit den Eltern-/Kindgruppen für Kinder ab zwei Jahren und stehe dann vorrangig Kindern und Jugendlichen im Rahmen der verfügbaren Plätze bis zur Ende der Berufsausbildung offen. Auch Erwachsene können sich zum Instrumentalunterricht anmelden oder sich Ensembles anschließen.

Sonderregelungen wegen Corona

Die Musikschule Schweinfurt hat laut Pressetext inzwischen ein funktionierendes System auch bei corona-bedingter Untersagung des Präsenzunterrichts eingeführt: So könne der Instrumentalunterricht kurzfristig auf digitale Unterrichtsformen umgestellt werden.

Im Elementarbereich sei dies naturgemäß schwieriger. Zum Beginn des neuen Schuljahres werden die Lehrkräfte des Elementarbereichs mit den Eltern festlegen, ob ein digitales Ersatzangebot möglich ist oder ob eine Betreuung durch Versenden von Unterrichtsmaterialien, Filmen oder ähnlichem stattfindet.

Zu den Gebühren

Bei zeitlich voll umfänglichem Digitalunterricht fallen die Gebühren natürlich weiterhin an, erläutert die Schule: Bei durchgehender ersatzweiser Betreuung im Elementarbereich werden die Gebühren auf 50 Prozent ermäßigt. Der Ensembleunterricht kann in der Regel online nicht sinnvoll gehalten werden und wird daher in diesen Fällen ausgesetzt, und es werden dafür keine Gebühren erhoben. Aber die Musikschule hofft, dass das Schuljahr 2021/22 wieder weitgehend normal verlaufen wird und schreibt: "Gerade in diesen Zeiten hat sich Musizieren als besonders wichtig erwiesen."

Das Musikschulsekretariat steht telefonisch für Auskünfte zur Verfügung. Je nach Inzidenzeinstufung können Schnupperstunden in den jeweiligen Fächern in Präsenzform oder auch online mit den Fachlehrern vereinbart werden. Auf dem Youtube-Kanal der Musikschule erläutern die Lehrkräfte ihr Instrument.

Über die Homepage www.musikschule-schweinfurt.de ist die Anmeldung von zu Hause aus möglich (aus technischen Gründen nicht mit einem Smartphone möglich). Die Altschüler der Musikschule bekommen die Unterlagen für ihre Weitermeldung von ihrem jeweiligen Instrumentallehrer und geben sie nur diesem zurück.

Unterrichtsorte sind in der Stadt Schweinfurt und fast allen Gemeinden im Landkreis.

Die Angebote

Die Angebotsbereiche der Musikschule Schweinfurt umfassen den Elementarbereich, den Instrumentalunterricht, den Gesang sowie verschiedene Ensembles.

1) Elementarbereich: "Musikmäuse" (für Zwei- bis Dreijährige und Drei- bis Vierjährige, mit einem Elternteil, 45 Minuten wöchentlich, ein halbes Jahr von September bis Februar und März bis August); "Musikschulgarten" (für Vier- bis Fünfjährige, ohne Elternteil in einer Kindergruppe, 75 Minuten wöchentlich, ein Schuljahr); "Musikalische Früherziehung" (für Kinder im letzten Kindergartenjahr, bereitet konkret auf den Instrumentalunterricht vor, 75 Minuten wöchentlich, ein Schuljahr); frühinstrumentaler Beginn in den Fächern Klavier, Blockflöte, Gitarre, Violine, Akkordeon (individuelle Zulassung durch die Schulleitung); Perkussionsgruppe (rhythmische Grundausbildung mit Schlaginstrumenten).

Die kleinen Anfängerinstrumente beim Akkordeon gibt es bei der Musikschule gegen Leihgebühr.
Foto: Josef Lamber | Die kleinen Anfängerinstrumente beim Akkordeon gibt es bei der Musikschule gegen Leihgebühr.

2) Instrumentalunterricht in: Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass; Blockflöte, Querflöte, Oboe, Klarinette, Saxophon und Fagott; Waldhorn, Trompete, Tenorhorn, Bariton, Posaune und Tuba; Gitarre, Mandoline und Harfe; Schlagzeug; Akkordeon und Steirische Harmonika; Klavier und Kirchenorgel; E-Gitarre und E-Bass für ältere Schüler (frühestens ab der 5. Klasse); Veeh-Harfe für Kinder und Erwachsene (neu). Leihinstrumente stehen für Anfänger zur Verfügung, hier entscheidet der Eingang des Antrags auf ein Leihinstrument.

3) Der Fachbereich Gesang  hat folgende Angebote: Spatzenchor (Kinder im Vorschulalter); Kinderchor für Grundschulkinder; Jugend- und Projektchor; klassischer Gesangsunterricht; Pop-Gesang, Vocal Coaching und Funktionales Stimmtraining.

4) Als Ergänzungs- und Ensemblefächer gibt es: Orchester, Big-Band, Zupforchester in Schweinfurt und Gerolzhofen, Folklore, Rock-, Pop- und Jazzbands, das Akkordeonorchester und Möglichkeiten zum Zusammenspiel in fast allen Instrumenten für fortgeschrittene Schüler. Als Ergänzungsfächer werden Musiktheorie/Gehörbildung und Jazzkurs angeboten.

Das Sekretariat der Musikschule steht unter Tel.: (09721) 51-599, 51-6912 oder 51-698 und E-Mail musikschule@schweinfurt.de für Auskünfte und Informationen zur Verfügung. Informationen gibt es auch im Internet unter www.musikschule-schweinfurt.de und auf Facebook unter "Musikschule Schweinfurt".

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Schweinfurt
E-Gitarre
Facebook
Gitarre
Instrumentalunterricht
Jazzgruppen
Jugendchöre
Kinder und Jugendliche
Musikalische Früherziehung
Musikschulen
Orchester
Schülerinnen und Schüler
Stadt Schweinfurt
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!