Dittelbrunn

Die Einsätze gehören zu ihrem Leben

Mutter und Feuerwehrfrau: Für Nadine Bechmann lassen sich das Ehrenamt und die Familie gut vereinbaren. Sie ermuntert Frauen zum Dienst in den Wehren.
Foto: Anand Anders | Mutter und Feuerwehrfrau: Für Nadine Bechmann lassen sich das Ehrenamt und die Familie gut vereinbaren. Sie ermuntert Frauen zum Dienst in den Wehren.

Als letzte Woche plötzlich die Sirene ging, hatte Nadine Bechmann ihren sechs Monate alten Sohn zum Glück gerade gestillt. Ein Riesenhaufen Holz brannte im von der Trockenheit ausgezehrten Wald, sie musste rein in den Schutzanzug und los. Gut, dass ihr Mann daheim war. Bechmann ist Feuerwehrfrau und damit schon fast eine seltene Spezies. Nicht einmal jeder Zehnte bei den Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Schweinfurt ist eine Frau. Deshalb wollen die Retter jetzt verstärkt um Frauen werben. Nicht zuletzt, weil die Freiwilligen Feuerwehren auf dem Land unter akutem Nachwuchsmangel leiden. Für Bechmann ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung