Schweinfurt

Die gute Tat: Drei Monate Mieterlass für den KulturPackt

"Das ist praktisch wie eine Spende von 1100 Euro", freut sich Geschäftsführer Gerald Günther.
Das Logo des KulturPackts ist zurzeit eingerollt, wegen der Corona-Pandemie liegt die Kultur auf Eis. Umso mehr freuen sich die Verantwortlichen des Vereins über den Erlass der Mietkosten für die nächsten drei Monate für das Büro in der Burggasse. 
Foto: Josef Lamber | Das Logo des KulturPackts ist zurzeit eingerollt, wegen der Corona-Pandemie liegt die Kultur auf Eis. Umso mehr freuen sich die Verantwortlichen des Vereins über den Erlass der Mietkosten für die nächsten drei Monate ...

Die Corona-Pandemie geht vielen Menschen an den Geldbeutel. Vor allem die Kulturschaffenden und Kulturveranstalter leiden unter den Einschränkungen von Lockdown und Corona-Regeln. Eine gute Tat möchte daher Birgit Kerwer von der Firma Holz Kraus dem KulturPackt in Schweinfurt tun. Zur Unterstützung in Corona-Zeiten wird sie dem Verein die nächsten drei Monate (Februar bis April) die Miete für das in der Burggasse angemietete Büro erlassen. "Das ist praktisch wie eine Spende von 1100 Euro", freut sich Geschäftsführer Gerald Günther über diese finanzielle Unterstützung. 

Der KulturPackt für Schweinfurt wurde im Januar 1994 gegründet. Ziel ist es, gemeinsam die Kultur mit den Kunstschaffenden und Kulturträgern der Stadt anzupacken und etwas Besonderes, Nichtkommerzielles, Feines jenseits der Mainstream-Pfade zu schaffen. Der KulturPackt vernetzt und vermittelt Künstler, er fördert viele Talente der Region und die regionale Kunstszene. Er entwickelt eigene Veranstaltungsformate, die bisher ein Nischendasein geführt haben. Kurzum: Der KulturPackt macht das, was in vielen anderen Kommunen von den Kulturverwaltungen geleistet wird.

Der Verein hat aktuell 301 Mitglieder. Er wird von einem fünfköpfigen Vorstand geleitet. Geschäftsführer Gerald Günther und die Mitarbeiter Tilo Keß und Tanja Scheller kümmern sich um den täglichen Betrieb, um Kontaktaufnahmen, um Kontaktpflege, um die Büroarbeiten und die Organisation von Veranstaltungen. 

Der KulturPackt finanziert sich in erster Linie durch die Beiträge der Mitglieder. Daneben gibt es Zuschüsse und Spenden. So werden die Projekte des Vereins von der Stadt Schweinfurt, dem Bezirk Unterfranken und dem Kunstministerium gefördert. Zu den Sponsoren zählen die Sparkasse Schweinfurt und die SWG Stadt- und Wohnbau GmbH sowie die Schweinfurter Geschäftswelt. Außerdem kommen projektgebundene Zuschüsse unter anderem von den Spendenfonds der Großindustrie, der Kulturstiftung Schweinfurt, der Fritz-Soldmann-Stiftung oder der Gesellschaft Harmonie.

Mit dem Erlass der Miete für drei Monate reiht sich Birgit Kerwer nun in die Sponsorenriege ein. Die Vermieterin ist auch Fördermitglied im KulturPackt.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Schweinfurt
Irene Spiegel
Büroarbeit
Coronavirus
Gesellschaft Harmonie
KulturPackt für Schweinfurt
Mieten
Sparkasse Schweinfurt
Stadt Schweinfurt
Städte
Unterfranken
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!