Dürrfeld

Die Musketiere der Feuerwehr Dürrfeld

Kreisbrandrat Holger Strunk, Kreisbrandinspektor Alexander Bönig, Landrat Florian Töpper, Kreisbrandmeister Stefan Hauck (alle links) und Bürgermeister Ewald Vögler (rechts) gratulierten den Dürrfelder Feuerwehrmännern zu ihrer Ehrung für 25 bzw. 40 Jahre aktiven Dienst.
Foto: Ruth Volz | Kreisbrandrat Holger Strunk, Kreisbrandinspektor Alexander Bönig, Landrat Florian Töpper, Kreisbrandmeister Stefan Hauck (alle links) und Bürgermeister Ewald Vögler (rechts) gratulierten den Dürrfelder ...

Gut besucht war die DJK-Sporthalle bei der Festveranstaltung der Freiwilligen Feuerwehr Dürrfeld. Kommandant Michael Landauer konnte neben den Mitgliedern der Wehr auch Landrat Florian Töpper, Vertreter der Kreisbrandinspektion Schweinfurt-Land und der Gemeinde begrüßen.

Seine Festrede setzte Landauer unter das Motto der Musketiere "Einer für alle und alle für einen", stellte aber rasch den Bezug zum Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr her. Geehrt wurden die Mitglieder für mindestens 25 Jahre aktiven Dienst, für ihr hohes Maß an Idealismus, ihre Einsatzfreude, den Mut und zuweilen auch die Traurigkeit, die mit manchem Einsatz verbunden sei. Denn sehr oft kennt man die Personen, denen man zu Hilfe eilt.

Landauer hob das große Gemeinschaftsgefühl der Wehr hervor, das auf den ganzen Wohnort ausstrahle.

Der inzwischen nach Schwebheim umgezogene Stefan Mai überreichte als Abschiedsgeschenk einen Scheck über 300 Euro an 1. Kommandant Michael Landauer für die Feuerwehr Dürrfeld.
Foto: Ruth Volz | Der inzwischen nach Schwebheim umgezogene Stefan Mai überreichte als Abschiedsgeschenk einen Scheck über 300 Euro an 1. Kommandant Michael Landauer für die Feuerwehr Dürrfeld.

Landrat Töpper hob die solide und dauerhafte Struktur der Mannschaft hervor, die den Bürgern die notwendige Sicherheit vermittelt. Er ließ aber auch die neuen Gefahren und Aufgaben nicht unerwähnt, die beispielsweise durch den Klimawandel erwachsen. Jedes einzelne Mitglied der Feuerwehr sei gefordert und nur durch das Zusammenwirken könnten die Notsituationen gemeistert werden. Im Namen des Freistaates Bayern sprach er allen Anwesenden, besonders aber den zu ehrenden 17 Feuerwehrmännern den Dank aus.

Für 40 Jahre Feuerwehrdienst geehrt wurden: Wolfgang Mayer, Elmar Ries, Lothar Ries, Gerhard Baum, Matthias Klinger, Peter Baum, Michael Landauer, Roland Hartmann, Ewald Burkard und Karlheinz Gräb. Das Ehrenabzeichen für 25 Jahre erhielten Reinhold Seufert, Stefan Mai, Christian Fischer, Christian Scheiner, Klaus Voit, Nikolaus Hartmann und Markus Fischer.

Zusammen mit Kreisbrandrat Holger Strunk, Kreisbrandinspektor Alexander Bönig sowie Kreisbrandmeister Stefan Hauck gratulierten die Bürgermeister der Gemeinde Grettstadt Ewald Vögler und Ruth Volz den verdienten Feuerwehrkameraden und überreichten Urkunde, Ehrenzeichen und als Präsent einen Feuerwehr-Bierkrug.

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Dürrfeld
Ruth Volz
Ewald Vögler
Festveranstaltungen
Feuerwehren
Feuerwehrleute
Florian Töpper
Freiwillige Feuerwehr
Kreisbrandinspektoren
Kreisbrandmeister
Kreisbrandräte
Mitglieder
Stefan Mai
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!