Die Stadt tritt dem Zweckverband bei

Pause: Der Kreistag hat seinen Beschluss zur Gründung eines Zweckverbands für die zivile Nutzung der Conn-Barracks vertagt. Die Regierung von Unterfranken hält die Satzung für nicht beschlussreif.
Foto: Alexander Zickler | Pause: Der Kreistag hat seinen Beschluss zur Gründung eines Zweckverbands für die zivile Nutzung der Conn-Barracks vertagt. Die Regierung von Unterfranken hält die Satzung für nicht beschlussreif.

Der Kreistag hatte am Montag vertagt. Der Stadtrat sah am Dienstag für sich jedoch keine Veranlassung, die Gründung eines Zweckverbandes für die künftige Nutzung der Conn-Barracks von der Tagesordnung zu nehmen. Laut Oberbürgermeister Sebastian Remelé besteht bei der Satzung weiterer Abklärungsbedarf mit der Regierung in Würzburg nahezu ausschließlich durch die Beteiligung des Landkreises. Kämmerer Martin Baldauf sprach von einem äußerst geringen finanziellen Risiko bei dem jetzigen Schritt, weil das operative Geschäft später an eine noch zu gründende Gesellschaft übergeben werden soll.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung