Schweinfurt

MP+Dienstgeheimnisse verraten? Prozess gegen AfD-Abgeordneten Graupner beginnt

An diesem Mittwoch muss sich der AfD-Bezirkschef aus Schweinfurt vor dem Amtsgericht verantworten. Er soll als Polizist einem Beschuldigten Informationen besorgt haben.
Der AfD-Landtagsabgeordnete Richard Graupner steht am 13. Oktober vor Gericht. Ihm wird vorgeworfen, während seiner früheren Tätigkeit als Polizist Dienstgeheimnisse verraten zu haben.
Foto: Anand Anders | Der AfD-Landtagsabgeordnete Richard Graupner steht am 13. Oktober vor Gericht. Ihm wird vorgeworfen, während seiner früheren Tätigkeit als Polizist Dienstgeheimnisse verraten zu haben.

Der Prozess am 13. Oktober ab 9.30 Uhr im Saal 6 des Amtsgerichtes Schweinfurt in der Theresienstraße dürfte für großes Medieninteresse sorgen: Der AfD-Landtagsabgeordnete und Bezirksvorsitzende Richard Graupner ist dort wegen Verletzung des Dienstgeheimnisses angeklagt.Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, er soll während seiner Zeit als Polizist einen Beschuldigten mit Informationen versorgt haben. Graupner war vor seinem Einzug in den bayerischen Landtag im Jahr 2018 als Hauptkommissar Leiter der Fahndungs- und Kontrollgruppe bei der Autobahnpolizei in Werneck (Lkr.

Weiterlesen mit MP+