Schonungen

Digitalisierung hielt Einzug bei der Feuwehr

Jüngster Einsatz der Feuerwehren aus Schonungen und Mainberg war ein Kaminbrand am Samstag kurz nach 12 Uhr in der Hauptstraße.
Foto: Oliver Fuchs | Jüngster Einsatz der Feuerwehren aus Schonungen und Mainberg war ein Kaminbrand am Samstag kurz nach 12 Uhr in der Hauptstraße.

2020 war auch kein einfaches Jahr für die Feuerwehr Schonungen. 59 Einsätze, bei denen die Schonunger Floriansjünger mehr als 750 ehrenamtliche Stunden leisten, galt es im Corona-Jahr 2020 abzuarbeiten. Diese gliedern sich in 18 Brandeinsätze, 31 Technische Hilfeleistungen, sechs ABC-Einsätze und vier sonstige Einsätze. Trotz weggefallener Sicherheitswachen blieben die Einsatzzahlen konstant, stiegen sogar leicht an. Als oberste Priorität galt es auch bei Einsätzen die Ausbreitung des Virus zu verhindern. So wurden die Einsatzfahrzeuge nicht komplett besetzt und die Mannschaft auf mehrere Fahrzeuge aufgeteilt.

Die Einsätze in Einzelnen: elfmal Ölspur, zehnmal Verkehrsunfall, sieben Brände im Verkehr, sechsmal Rauchentwicklung/Brand im Freien, fünfmal Umweltschäden, vier Wohnungsöffnungen akut, viermal Tragehilfe Rettungsdienst, dreimal Rauchentwicklung/Brand im Gebäude, zweimal Tierrettung, zweimal Brandmeldeanlage, zweimal Sonstige, jeweils einmal Durchsagen Ausgangsbeschränkung, Personensuche und Bombenfund

Jüngster Einsatz der Feuerwehren aus Schonungen und Mainberg war ein Kaminbrand am Samstag kurz nach 12 Uhr in der Hauptstraße. Die Wehrmänner kehrten mit dem Schornsteinfegerwerkzeug des neuen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug gemeinsam mit einem Kaminkehrermeister den Kamin frei. Zuvor wurde das Dachgeschoss mit Hilfe des Elektrolüfters entraucht. Schränke wurden zur Brandsicherung umgeräumt und die Umgebung mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

Um bei den vielen Einsätzen adäquat Hilfe zu leisten, sind neben der materialtechnischen Ausstattung  regelmäßige Übungen unerlässlich. Bereits zum zweiten Mal musste wegen der Corona-Pandemie der Dienst- und Ausbildungsbetrieb eingestellt werden. Wann es wieder losgeht, ist offen. Theoretische Übungen wurden jedoch online gehalten. So hielt auch die Digitalisierung Einzug in das Feuerwehrleben.

Echter Allrounder

Im Oktober konnte mit Ankunft des neuen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugs (HLF20) die Ersatzbeschaffung für das Löschgruppenfahrzeug abgeschlossen werden, sodass ab sofort ein echter Allrounder im Feuerwehrwesen für die Bürger Schonungens zur Verfügung steht. Für das Feuerwehrhaus beschaffte der Verein Alarmmonitore. Im Einsatzfall werden hier alle notwendigen Einsatzinformationen angezeigt. Ebenso wurden alternative Handyalarmierungen praktisch getestet, da es mit der aktuellen Version von handyalarm.com weiterhin Probleme gibt.

Auch die feuerwehrübergreifende Zusammenarbeit innerhalb der Gemeinde wurde stark optimiert. So wurden ein gemeinsamer Schlauchpool sowie eine zentrale Kleiderkammer im Schonunger Feuerwehrhaus eingeführt. Mehr als sieben Kilometer Schlauch wurden im vergangenen Jahr von den ehrenamtlichen Gerätewarten gereinigt, geprüft, repariert und getrocknet.

Auch wenn sicherlich die Kameradschaft in den Feuerwehren zu kurz kam, konnte das Ziel, die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren zu erhalten, eingehalten werden.

Die Feuerwehr Schonungen konnte das Jahr trotz eingeschränktem Übungsdienst überstehen, ohne ihre Leistungsfähigkeit und Schlagkraft zu schmälern. Sollte die Corona-Pandemie jedoch noch länger dauern, müssen hier langfristig Konzepte und Lösungen gefunden werden, um den Übungsdienst und die Ausbildung in der Feuerwehr langfristig zu ermöglichen, um hier auf Dauer die Einsatzbereitschaft nicht zu gefährden.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Schonungen
Horst Breunig
Ausgangssperren und Ausgangsbeschränkungen
Brände
Ehrenamtliches Engagement
Einsatzfahrzeuge
Fahrzeuge und Verkehrsmittel
Feuerwehren
Schläuche
Verkehr
Verkehrsunfälle
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!