Dingolshausen

Dingolshausen bewirbt sich für Sonderförderprogramm "Kneipp"

Dirk Jungbauer (Eigenheimer-Vereinigung Dingolshausen) und Bürgermeisterin Nicole Weissenseel-Brendler freuen sich über die neuen Bänke.
Foto: Gerald Effertz | Dirk Jungbauer (Eigenheimer-Vereinigung Dingolshausen) und Bürgermeisterin Nicole Weissenseel-Brendler freuen sich über die neuen Bänke.

Bürgermeisterin Nicole Weissenseel-Brendler und Dirk Jungbauer (in Vertretung der Eigenheimer-Vereinigung e.V.) trafen sich zu einem besonderen "Bank"-Termin. Unter dem Motto des Projekts "Treffpunkt der Generationen" wurden neue Bänke für den Ortskern Dingolshausen angeschafft. Projektträger war die Eigenheimervereinigung Dingolshausen e.V. Die Projektidee: Die Bänke sollen im Ortskern zum Verweilen, aber auch zum Gespräch einladen.

Hinter dem Projekt "Lieblingsplatz am Bastelberg" verbergen sich neue Ruhe oder Bänke zum Entspannen. Projektträger dafür war die Gemeinde Dingolshausen. Die Idee dabei: Entspannen und Kennenlernen der Gemeinde, gerade an der renaturierten Volkach. "Dies ist ein ganz besonderes Fleckchen zum Genießen" so die Verantwortlichen.

Bei diesem Fototermin waren auch einige der Gemeinderäte zusammen mit der Bürgermeisterin anwesend. Gefördert wurden die beiden Kleinprojekte mit dem neu eingeführten "Regionalbudget" der ILE Region Main-Steigerwald. Unterstützung erhielten die Verantwortlichen durch Carina Hein (Main-Steigerwald-Allianzmanagerin).

Antrag auf Investition über 30 000 Euro

Bei der anschließenden Sitzung im Freiraum wurden Beschlüsse für die Friedhöfe Dingolshausen (Altteil) und Bischwind (Erweiterung) gefasst. Damit können durch die Verwaltungsgemeinschaft in Kürze Angebote eingeholt werden. Notwendige Änderungen besprach das Gremium im Vorfeld.

In Dingolshausen ging es unter anderem um die Grabzwischenräume (hier sollen wieder Platten eingefügt werden) und den Mülltonnenbereich, im Bischwind unter anderem um die Anzahl der geplanten Kissenstein-Gräber. Weitere Dinge werden von Bürgermeisterin Nicole Weissenseel-Brendler mit Planer Struchholz abgesprochen. Die Räte diskutierten auch über das Fertigstellungsdatum: Es wurde auf 31. Juli 2021 gesetzt.

Das Gremium sprach zudem über das Sonderförderprogramm der bayerischen Staatsregierung "Touristische Infrastruktur Kneipp" anlässlich des 200. Geburtstags von Sebastian Kneipp im Jahre 2021. Nach kurzer Debatte (Barbara Behr fragte beispielsweise nach der angedachten Investitionssumme) entschied sich der Gemeinderat dazu, einen nötigen Antrag mit einer maximalen Investitionssumme von 30 000 Euro zu stellen. Am "Bastelberg" in Dingolshausen entstand im Zug der Bachumgestaltung vor einigen Jahren ein natürliches Kneippbecken.

Bauarbeiten in Bischwind kurz vor Abschluss

Ziel des Sonderprogramms "Touristische Infrastruktur - Kneipp-Anlagen" ist es, so ist dem Internet zu entnehmen, zum Jubiläumsjahr 2021 "möglichst viele Kneipp-Anlagen bayerischer Kommunen in einen zeitgemäßen und touristisch attraktiven Zustand zu bringen sowie die Infrastruktur im Einzelfall durch neue Anlagen auszubauen". Je nach "zuwendungsfähigen Ausgaben" werden diese dann mit einem Festbetrag gefördert.

Unter dem Punkt Sonstiges kamen die notwendige Leerung von mit Hundekot gefüllten Abfallbehältern am Sportgelände (Norbert Götz) und ein noch zu verfüllendes Loch an einem Neubau (Norbert Meier) zur Sprache. Die Bürgermeisterin teilte mit, dass – aufgrund der Pandemie – erst einmal nur die Amtsstunden in Dingolshausen stattfinden. Weiterhin stehen die Bauarbeiten im Gemeindeteil Bischwind kurz vor dem Abschluss.

An den neu aufgestellten Ruhebänken an der Volkach stellten sich einige der Gemeinderäte mit Bürgermeisterin Nicole Weissenseel-Brendler zu einem Foto.
Foto: Gerald Effertz | An den neu aufgestellten Ruhebänken an der Volkach stellten sich einige der Gemeinderäte mit Bürgermeisterin Nicole Weissenseel-Brendler zu einem Foto.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Dingolshausen
Gerald Effertz
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Debatten
Fototermine
Infrastruktur
Norbert Meier
Platten
Sprache
Stadträte und Gemeinderäte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)