Sulzheim

Edith Königer verabschiedet: Ein Koffer voller guter Wünsche und schöner Erinnerungen

Nach 42 Jahren im Kindergarten Pusteblume nimmt Edith Königer Abschied (von links): Daniel Hauck (Vertreter der ehemaligen Kindergartenkinder), Pfarrer Andreas Engert, Kindergartenleiterin Gabriele Barth, Edith Königer, Barbara Stockleb (Vorsitzende des Trägervereins) mit ihren Kindern, Ulrike Wittig (stellvertretende Vorsitzende des Trägervereins) mit ihren Kindern und Anna Baumgärtner (Vorsitzende des Elternbeirats) mit ihren Kindern.
Nach 42 Jahren im Kindergarten Pusteblume nimmt Edith Königer Abschied (von links): Daniel Hauck (Vertreter der ehemaligen Kindergartenkinder), Pfarrer Andreas Engert, Kindergartenleiterin Gabriele Barth, Edith Königer, Barbara Stockleb (Vorsitzende des Trägervereins) mit ihren Kindern, Ulrike Wittig (stellvertretende Vorsitzende des Trägervereins) mit ihren Kindern und Anna Baumgärtner (Vorsitzende des Elternbeirats) mit ihren Kindern. Foto: Karina Nöller

"Eigentlich wollten wir dir ein großes Feuerwerk zünden. Aufgrund der Beschränkungen sind es leider nur ein paar Wunderkerzen. Aber die kommen von Herzen", begann Kindergartenleiterin Gabriele Barth die kleine Feier zur Verabschiedung von Edith Königer, die nun ihren wohlverdienten Ruhestand antritt. Gleich nach ihrer Ausbildung zur Erzieherin, im Jahr 1978, hatte Königer ihre Stelle im Kindergarten Pusteblume in Sulzheim angetreten. Bereits 1980 übernahm sie die Leitung der Einrichtung, die sie 38 Jahre lang innehatte. Dass sie so lange Zeit am gleichen Ort tätig war, sieht sie sehr positiv: "Ich kenne mich perfekt aus, hatte schon die Eltern der meisten heutigen Kinder als Kindergartenkinder und kenne alle möglichen Wanderwege in der Umgebung."

Gesangseinlagen der ersten Kindergartengruppe

Dass Königer eine große Lücke hinterlässt, steht für Gabriele Barth außer Frage. "Wer bastelt jetzt die Faltbücher mit den Vorschulkindern? Wer findet die Rechtschreibfehler in den Elternbriefen? Wer erinnert uns, mit den Kindern in einer kindgerechten Tonlage zu singen? Wer dichtet die Lieder für das Kindergartenfest?", fragt Gabriele Barth.

Das diesjährige Kindergartenfest hätte eigentlich eine große Abschiedsfeier für die verdiente Erzieherin werden sollen. Sogar ein Überraschungsauftritt ihrer ersten Kindergartengruppe von 1978 war geplant. Aber wegen der Coronakrise musste all das abgesagt werden. Als kleinen Ersatz übergab ihr im Rahmen der Feierstunde Daniel Hauck, selbst einst Kind in der Gruppe von Edith Königer und nun Vater einer ihrer aktuellen Schützlinge, ein Video. Es enthält neben vielen persönlichen guten Wünschen aktueller und ehemaliger Kindergartenkinder auch Gesangseinlagen von einigen Mitgliedern der besagten ersten Kindergartengruppe.

Da inzwischen aufgrund der Lockerungen immerhin wieder ein paar Kinder in den Kindergarten gehen dürfen, konnten diese als Live-Ständchen das Lied "Wir sind Wunderkinder" zum Abschied Königers darbieten.

Ein sehr persönliches Geschenk

Auch einige weitere Gäste waren in die Turnhalle gekommen um Edith Königers Arbeit in den vergangenen 42 Jahren zu würdigen. Barbara Stockleb, die Vorsitzende des Trägervereins, übergab einen Präsentkorb im Namen der Vorstandschaft. Anna Baumgärtner, Vorsitzende des Elternbeirats hatte ein sehr persönliches Geschenk im Namen aller aktuellen Kindergartenkinder und deren Eltern mitgebracht. "Wenn Kinder von der blauen Gruppe in die rote Gruppe wechseln, tragen sie in einem Koffer ihre persönlichen Dinge in den neuen Gruppenraum. Diese Symbolik wollen wir aufgreifen, um Frau Königer den Wechsel vom Berufsleben in den wohlverdienten Ruhestand zu versüßen", erklärte sie und übergab einen Koffer, beklebt mit vielen Fotos von Kindergartengruppen der letzten 42 Jahre. Im Koffer befand sich von jeder Familie ein persönliches, selbst gebasteltes Geschenk zum Dank und Abschied.

Auch Pfarrer Andreas Engert, das Team von der Bücherei Sulzheim und Bürgermeister Jürgen Franz Schwab bedankten sich für die gute Zusammenarbeit.

Zum Abschluss erklang von allen Kindern, Erzieherinnen und Gästen noch das Lied "Du bist nun fertig, wir laden dich recht herzlich ein zur gemütlichen Feier, denn das muss jetzt wirklich sein." Und so mündete der offizielle Teil in eine kleine, gemütliche Feier im Garten bei Sekt und Gebäck. Für die Kinder hatte Edith Königer kleine Geschenke sowie selbst gebackene Blumen-Plätzchen dabei.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Sulzheim
  • Karina Nöller
  • Eltern
  • Elternbeirat
  • Erzieherinnen und Erzieher
  • Kinder und Jugendliche
  • Kindergartengruppen
  • Kindergartenkinder
  • Kindergärten
  • Ruhestand
  • Vorschulkinder
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!