Ein Denkmal hebt ab

Freie Bahn für den Brückenbau: Mit dem Abbau des Denkmals an der alten Mainbrücke zwischen Berg- und Grafenrheinfeld wurden am Mittwoch die Vorarbeiten für das Großprojekt abgeschlossen. Seit Freitag wird auf Bergrheinfelder Seite der Damm dort aufgeschüttet, wo die Brücke einmal stehen wird: 20 Meter von dem jetzigen Main-Übergang entfernt.
Foto: FOTO Karl-Heinz Graf | Freie Bahn für den Brückenbau: Mit dem Abbau des Denkmals an der alten Mainbrücke zwischen Berg- und Grafenrheinfeld wurden am Mittwoch die Vorarbeiten für das Großprojekt abgeschlossen. Seit Freitag wird auf Bergrheinfelder Seite der Damm dort aufgeschüttet, wo die Brücke einmal stehen wird: 20 Meter von dem jetzigen Main-Übergang entfernt.

(kab) Viel zu sehen gab es bislang an der künftigen Großbaustelle zwischen Berg- und Grafenrheinfeld nicht – bis Mittwoch. An diesem Tag wurde das Denkmal von seinem angestammten Platz an der alten Mainbrücke per Kran angehoben und abtransportiert. Am Freitag sind die ersten Arbeiten am Großprojekt neue Mainbrücke angelaufen. 20 Meter neben der alten Brücke, dort, wo ab Sommer 2009 die ersten Autos rollen sollen, wird seit Freitag auf Bergrheinfelder Seite der Damm aufgeschüttet, so Erich Wagensonner vom Straßenbauamt. Damit liege das Großprojekt (geschätzte Kosten: elf Millionen Euro) im Zeitplan. Ist der ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung