Gerolzhofen

MP+Ein "gelbes Band" lädt zum Abernten der Bäume auf Gerolzhöfer Gemarkung ein

Jedes Jahr verrottet zentnerweise nicht geerntetes Obst auf den Streuobstwiesen. Eine Aktion der Fraktion "Geo-net" will dem nun entgegenwirken.
Auf Gerolzhöfer Gemarkung werden ab diesem Jahr auf den Streuobstwiesen diejenigen Obstbäume, die von jedermann abgeerntet werden dürfen, mit einer gelben Papierschleife gekennzeichnet. 
Foto: Klaus Vogt | Auf Gerolzhöfer Gemarkung werden ab diesem Jahr auf den Streuobstwiesen diejenigen Obstbäume, die von jedermann abgeerntet werden dürfen, mit einer gelben Papierschleife gekennzeichnet. 

Die Fraktion von Geo-net hat am Montagabend einen Antrag in den Stadtrat eingebracht, der zum Ziel hat, das Obst von Streuobstwiesen auf Gerolzhöfer Gemarkung, das offenbar niemand haben will, an interessierte Bürger weiterzuvermitteln. Die Aktion, die sich "Gelbes Band" nennt, soll möglichst einfach und ohne großen Verwaltungsaufwand vonstatten gehen: Private und städtische Bäume, die von jedermann abgeerntet werden dürfen, werden mit einem gelben Papierband am Stamm gekennzeichnet.Stadträtin Stefanie Döpfner aus der Geo-net-Fraktion stellte dem Gremium die geplante Aktion vor.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat