Dittelbrunn

Ein Hauch von Herbst und Sorgen vor der Vierten Welle

Auch im Dittelbrunner Gemeinderat wird mit Sorge in den Herbst geblickt: In wenigen Wochen befürchten manche bereits eine "Vierte (Corona-)Welle", mit entsprechenden Auswirkungen auf den Schulunterricht, aber auch die Kitas. Entsprechend gab es gleich zwei Anträge bezüglich der Beschaffung von Luftreinigungsgeräten für die Kinderbetreuung. Zum einen durch den Energiebeauftragten Matthias Windsauer zusammen mit der Jugendbeauftragten Jasmin Singh-Neckermann, die dadurch den Präsenzunterricht sicherstellen wollen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung