Gerolzhofen

Ein Weihnachtsbaum für Gerolzhofen

Die Weihnachtszeit rückt mit großen Schritten näher und im Landkreis werden in diesen Tagen auf vielen Plätzen wieder die oft meterhohen Tannenbäume aufgestellt. Doch wo kommen die eigentlich her?
Tschüss Tannenbaum - Die Kinder des Hirschfelder Kindergartens verabschieden sich noch schnell, bevor es losgeht.
Foto: Daniela Schneider | Tschüss Tannenbaum - Die Kinder des Hirschfelder Kindergartens verabschieden sich noch schnell, bevor es losgeht.

Die Weihnachtszeit rückt mit großen Schritten näher und im Landkreis werden in diesen Tagen auf vielen Plätzen wieder die oft meterhohen Tannenbäume aufgestellt. Doch wo kommen die eigentlich her?

In Gerolzhofen lässt sich die Frage schnell beantworten: Der diesjährige Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz stammt aus dem Hirschfelder Kindergarten. "Ein Glücksgriff", sagt Gerolzhofens Stadtgärtner André Ditterich. Es wird nämlich immer schwieriger, problemlos an so große Bäume zu kommen, die gut erreichbar und noch dazu so schön gewachsen sind, wie die Hirschfelder Blautanne.

Auf gut 30 Jahre schätzt der Gartenfachmann den Baum, an den die Gerolzhöfer doch eher zufällig gekommen sind. "Schon länger wird überlegt, die riesige Tanne im rückwärtigen Teil des Gartens zur Sonnenstraße hin zu fällen" berichtet die Vorsitzende des Trägervereins, Christina Koch. Doch eine Aktion der Eltern war schlicht zu gefährlich und der Preis für die Baumfällung zu hoch.

Kinder beobachteten Geschehen vom Fenster aus

Bei einem Spaziergang kam dann das Thema zufällig zur Sprache. Mit von der Partie war da ein Gerolzhöfer Bauhofmitarbeiter, der in Absprache mit allen Beteiligten die Weihnachtsbaum-Aktion ins Rollen brachte. Eine Win-Win-Situation für viele, denn nach dem Fest wird mit dem Holz unter anderem die Gerolzhöfer Obdachlosenunterkunft beheizt.

Und so fährt an einem tristen herbstlichen Montagmorgen ein großer Lkw mit Kran des Landkreises am Hirschfelder Kindergarten vor, neugierig beobachtet von den Kindern vom Fenster des Kindergartens aus. An Bord: Mitarbeiter des Landkreis-Bauhofs und der Stadtgärtnerei Gerolzhofen. Eine erste Lagebesprechung zeigt: Die mitgebrachte Leiter ist zu kurz und so wird aus Gerolzhofen ein Hubsteiger geordert. "Sicher ist sicher", erklärt Stadtgärtnereileiter Ditterich.

Die Hirschfelder Blautanne ist sicher auf dem Lkw und bereit zur Abfahrt ins neue Leben als Weihnachtsbaum von Gerolzhofen.
Foto: Daniela Schneider | Die Hirschfelder Blautanne ist sicher auf dem Lkw und bereit zur Abfahrt ins neue Leben als Weihnachtsbaum von Gerolzhofen.

Aktion verzögerte sich

Es ist nämlich wichtig, den Baum so zu sichern, dass er am Kran nicht umherbaumelt. Und wo man da genau die Seile anbringt, sieht man oft erst vor Ort. Und so verzögert sich die Aktion. Egal, dafür haben die Kindergartenkinder die Gelegenheit, sich noch ganz schnell von ihrer Tanne zu verabschieden.

Im Gänsemarsch geht es in den Garten, dort entspinnt sich ein intensives Gespräch zwischen Kindern und Holzfällern. Die Kinder erzählen, was sie so alles mit der Tanne erlebt haben und schätzen auf Nachfrage die Höhe der Tanne mit zehn Metern erstaunlich genau. Auf elf bis 12 Meter hatten auch die Fachleute den Baum geschätzt. Schneller als erwartet ist der Hubsteiger da und dann geht alles Schlag auf Schlag.

Der Baumstumpf bleibt stehen

Die Kinder sind wieder sicher Im Haus und beobachten weiter von den Fenstern das Geschehen. Die Tanne ist schnell gesichert und am Kran befestigt. Die Motorsäge wird angeschmissen und nicht mal eine halbe Minute später ist der Baum gefällt. Mit dem Kran wird der riesige Baum auf die Ladefläche des Lkw gehievt. Die Kinder hinter der Scheibe applaudieren und rufen dem abfahrenden Lkw ein "tschüss Tannenbaum" hinterher.

Der Stumpf ist übrigens stehen geblieben, "vielleicht machen wir da einen Tisch für die Kinder draus", sagt Christina Koch. Schön wäre es doch auch, findet die Mutter,  wenn der eine oder andere in den nächsten Wochen die geschmückte Hirschfelder Blautanne in ihrem neuen Leben als Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz in Gerolzhofen besuchen würde.  

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Gerolzhofen
Hirschfeld
Daniela Schneider
Kindergartenkinder
Mütter
Weihnachtsbäume
Weihnachtszeit
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!