Schweinfurt

Einbruchserie in Mellrichstadt: DNA als einzige Täter-Spur

"Fensterbohren" sei eine eher seltene Einbruchsweise, sagt ein Polizist als Zeuge. Ein DNA-Treffer in Belgien hatte zu dem Angeklagten aus Rumänien geführt.
Symbolbild Gericht
Foto: Horst Breunig | Symbolbild Gericht

Zehn vollendete und zwei versuchte Wohnungseinbrüche in Mellrichstadt, Oberstreu und einer Gemeinde in Niedersachsen werden dem 42-jährigen Elektriker zur Last gelegt. Von Oktober bis Dezember 2014 – vor gut sechs Jahren – soll er die Einbrüche, wie berichtet, alleine oder mit Unterstützung verübt haben. Gesehen hat ihn dabei niemand. Einmal nahm ihn eine Wildschutzkamera auf, die ein Hausbesitzer in seinem Garten angebracht hatte, doch zu erkennen war der Einbrecher dank Kapuze und sehr unscharfer Bilder nicht.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat