Grafenrheinfeld

Eine E-Ladesäule für Grafenrheinfeld

Das Foto zeigt von links: Thomas Weigand, Sebastian Hopfner, Jan und Heike Engel von den Rafelder aktiven Familien vor der neu aufgestellten E-Bike-Ladestation an der Grafenrheinfelder Bibliothek.
Foto: Daniela Schneider | Das Foto zeigt von links: Thomas Weigand, Sebastian Hopfner, Jan und Heike Engel von den Rafelder aktiven Familien vor der neu aufgestellten E-Bike-Ladestation an der Grafenrheinfelder Bibliothek.

Das Vorstandsteam der Rafelder aktive Familien (kurz RaF) ist begeistert: Die erste Grafenrheinfelder E-Bike-Ladestation steht – gesponsert mit gut 2000 Euro von der kleinen Gruppierung, die einst aus der Grafenrheinfelder Krabbelgruppe gewachsen ist. Alljährlich veranstalten die RaF einen stets gut besuchten Kleidermarkt und helfen bei der Kirchweih im Brote-Stand mit. Den Erlös aus diesen Aktivitäten spenden sie für gute Zwecke und diesmal kommt die Großzügigkeit der gut 40-Kopf starken Truppe, dem eigenen Heimatort und der Umwelt zugute – "eine schöne Sache" finden Thomas Weigand und Heiko Engel.

Vor einiger Zeit wurden sie nämlich von Mitgliedern aus dem Gemeinderat angesprochen, die von der Freigiebigkeit der Interessengemeinschaft wussten und es gut fanden, wenn so eine multifunktionale E-Bike-Ladesäule auch in Grafenrheinfeld ein Plätzchen finden würde. Nach kurzer Diskussion im Team war klar: Das Projekt wird von RaF gesponsert, zumal seit Sommer 2019 ein Projekt im Landkreis läuft, das dazu einlädt, sich an landkreisweiten Sammelbestellungen zu günstigeren Konditionen zu beteiligen, um so flächendeckend die Ladeinfrastruktur auszubauen, "eine immens wichtige und unterstützungswürdige Initiative", wie die Verantwortlichen vom RaF-Team finden.

Ein Schritt in Richtung fahrradfreundliche Gemeinde

Nach einigen Diskussionen im Gemeinderat fiel im Juli 2019 die Entscheidung für eine E-Ladesäule; als geeigneter Standort wurde der nun realisierte Platz an der Bücherei festgelegt, an dem einst mal eine Telefonzelle stand. Mit der ersten und bis jetzt einzigen E-Bike-Ladestation hat nun auch Grafenrheinfeld dank der Spende einen Schritt in Richtung fahrradfreundliche Gemeinde unternommen, schließlich sind solche Ladestationen auch ein Serviceangebot nicht nur für die vielen radelnden Gäste, die in Grafenrheinfeld ein Päuschen einlegen, sondern auch für die eigenen Bürger.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Grafenrheinfeld
Daniela Schneider
Erlöse
Geschichte
Kirchweih
Truppen
Umwelt
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!