Eine "Neue Aera" bricht an

SCHWEINFURT "Kurz vorm Ende" sei er gewesen, sagt Muck Groh, Gründer der legendären Band "Aera" und Gitarrist bei "Ihre Kinder". Krank war er, im Gefängnis saß er. Aber er ist wieder hochgekommen. Er macht sogar wieder Musik. Unter dem Bandnamen "Neue Aera" will er mit vier Musikerkollegen auf Tour gehen. Das erste Konzert findet am 19. Juli in der Disharmonie statt. Neue und alte Kompositionen wollen Muck Groh und Kollegen spielen. Einen Aufguss der alten "Aera" wird es jedoch nicht geben. Das Wort "Revival" ist Groh verhasst.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung