Schweinfurt

Energiescouts ausgezeichnet: Erster Platz für Azubis der Stadtwerke

Die drei erfolgreichen Energiescouts (von links) Nico Müller, NicoleKober und Julian Stöcklein.
Foto: Stadtwerke Schweinfurt | Die drei erfolgreichen Energiescouts (von links) Nico Müller, NicoleKober und Julian Stöcklein.

Das Azubi-Team der Stadtwerke Schweinfurt hat den ersten Platz beim IHK-Wettbewerb „Azubis werden Energiescouts“ gewonnen, heißt es in einer Pressemitteilung der IHK. Im Rahmen einer virtuellen Abschlusspräsentation haben Nicole Kober, Julian Stöcklein und Nico Müller die Jury mit ihrer Idee überzeugt, die Rutsche im Schweinfurter Silvana Hallenbad energetisch zu dämmen. Durch Messungen und anspruchsvolle Berechnungen haben die drei Auszubildenden den aktuellen Wärmeverlust an der Rutsche ermittelt.

Die Idee der Energiescouts, die Rutsche zu dämmen, könnte künftig rund 150 Tonnen CO2 einsparen – pro Jahr. Das Gewinnerteam nimmt nun am Bundeswettbewerb der besten Energiescouts Deutschlands teil und hat dort beste Chancen, den mainfränkischen Titel aus dem vergangenen Jahr zu verteidigen. Damals hatte das Team der Joyson Safety Systems aus Bad Kissingen den ersten Platz im Bundeswettbewerb belegt.

„Die Workshops und das eigentliche Azubi-Projekt haben diesmal unter erschwerten Corona-Bedingungen stattgefunden. Umso erfreulicher also, dass die Projektideen und deren Ausarbeitung auch in diesem Jahr dem hohen Anspruch genügt haben“, erklärt Jacqueline Escher, die das Projekt bei der IHK betreut. Weitere Azubi-Projekte im vergangenen Jahr haben sich unter anderem mit Querschnittstechnologien wie Druckluft und Stand-By-Strom beschäftigt. Andere Projekte haben direkten Einfluss auf die Produktionsprozesse genommen.

Neue Qualifizierungsrunde

Im Sommer 2021 plant die IHK eine neue Qualifizierungsrunde. Die Azubis werden dort für die Themen Energie und Energieeffizienz sensibilisiert. Sie tragen dann als Energiescouts in ihren Ausbildungsbetrieben dazu bei, Energieeinsparpotenziale zu erkennen, zu dokumentieren und Verbesserungen anzuregen. Wie man sein erstes eigenes Projekt managt, lernen die Azubis in drei Workshops, in denen die Grundlagen der Energieeffizienz sowie Mess- und Präsentationstechniken vermittelt werden. In einer Abschlussveranstaltung stellen die jungen Energiesparer ihre Projekte vor, eine Fachjury kürt anschließend die besten davon.

Deutschlandweit haben sich seit Anfang 2014 über 9000 Auszubildende aus mehr als 2000 Unternehmen zu Energiescouts qualifiziert, bei der IHK Würzburg-Schweinfurt haben bislang mehr als 260 Auszubildende aus 59 verschiedenen Unternehmen die Qualifizierung absolviert.

Information: Jacqueline Escher, IHK, Tel.: (0931) 4194364, E-Mail: jacqueline.escher@wuerzburg.ihk.de oder online unter www.wuerzburg.ihk.de

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Schweinfurt
Abschlussveranstaltungen
E-Mail
IHK Würzburg-Schweinfurt
Industrie- und Handelskammern
Messtechnik
Nico Müller
Silvana
Stadtwerke Schweinfurt
Workshops
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!